"Aerosmith" - Steven Tyler

Tour-Absage nach Bühnensturz

Nachdem "Aerosmith"-Frontmann Steven Tyler vergangene Woche bei einem Konzert von der Bühne gestürzt war und sich die Schulter brach, musste die Band ihre Sommertour kurzfristig absagen

Steven Tyler

Steven Tyler

Der Sommer fing für die Rockband "" nicht gut an: Vor Tourbeginn litt Frontmann an einer Lungenentzündung, Gitarrist kämpfte mit einer Knieentzündung und erst Ende Juni musste die Band sieben Konzerte der Tour verschieben, da sich bei einem Konzert in Connecticut am Bein verletzte.

Jetzt allerdings scheint der Musik-Sommer für die Band ganz zu enden. Bei einem Auftritt in South Dakota stürzte Steven Tyler beim Tanzen so schwer von der Bühne, dass er sich die linke Schulter brach und sich des Weiteren auch noch beträchtliche Kopfverletzungen zuzog.

Die Konsequenz des mit Schrecken endenden Auftritts in South Dakota: Tour-Absage! Über ihren Sprecher ließ die Band letzte Woche verlauten, dass sie ihre Sommertournee mit großem Bedauern abblasen müssten.

Noch scherzte der mittlerweile 61-Jährige gegenüber der Presse, dass vier Bühnenstürze bei bislang tausend Live-Shows eigentlich gar nicht so schlecht seien, fügte dann aber ernsthaft hinzu: "Ich bin froh, dass ich mir nicht das Genick gebrochen habe!"

Wann Steven Tyler wieder genesen ist und die Tour mit seiner Band "Aerosmith" nachgeholt werden kann, ist weiter unklar.

dla

Star-News der Woche