Nena
© RTL/Stefan Gregorowius Nena

Nena Sektenbeitritt dementiert

Nena setzt den Gerüchten, sie sei der "Damanhur"-Sekte beigetreten, ein Ende: Sie sei nie Mitglied einer Sekte gewesen und werde es auch niemals sein

In den jüngsten Schlagzeilen wurde Nena mit der okkulten Glaubensgemeinschaft "Damanhur" in Verbindung gebracht. Verschiedene Medien glaubten Nena in den Fängen der Psycho-Sekte. Die "Damanhur"-Anhänger machen Nackt-Zeitreisen, behaupten den Geist von Toten in Babys beamen zu können und ziehen sich zum Beten in unterirdische Felsentempel zurück. Die Gläubigen geben sich Tiernamen wie "Affe" oder "Falke".

Nenas Management bestätigte, dass sie ein paar Tage im italienischen Piemont urlaubte und dort in Kontakt zur "Damanhur"-Gemeinschaft stand. Sektensprecherin Macaco gab zu: "Ja, Nena war bei uns. Sie passt perfekt zu uns." Trotzdem wird "Damanhur" sie nicht als neues Mitglied gewinnen können.

"Alles Quatsch", entkräftet Nena die Gerüchte. "Da distanziere ich mich total von. Ich bin nie Mitglied einer Sekte gewesen und werde es auch nie sein", so die Sängerin im Interview mit "RTL Exclusiv". Nach eigener Aussage ist Nena lediglich neugierig auf "viele andere außergewöhnliche Lebensformen".

Nicht zu bestreiten ist jedoch Nenas Interesse an Spiritualität, wie man auch in ihrem neuesten Video "Wir sind wahr" sehen kann.

jan

Video