Nelson Valdez Feuerdrama in der Nacht

Feuertragödie bei Nelson Valdez: Die Villa des Profifußballers brannte am Montagmorgen aus - der Labrador der Familie kam in den Flammen um

Was für ein Horror: Als BVB-Star Nelson Valdez und seine Frau Tynka in den Morgenstunden des 21. Dezembers von einer Weihnachtsfeier kamen, brannte ihr Haus in Dortmund lichterloh.

"Tynka und ich sahen schon aus einiger Entfernung den dichten Qualm aufsteigen", so Valdez. "Unsere Kinder waren zum Glück bei den Großeltern. Aber unser Hund Arami ..."

Für den neun Jahre alten Golden Retriever der Familie kam jede Hilfe zu spät - obwohl der Fußballer sein Leben riskierte, um das Tier noch vor Eintreffen der Feuerwehr zu retten: "Ich habe nicht lange überlegt, bin trotz des Feuers gleich reingestürzt. Doch drinnen konnte ich die Hand nicht mehr vor Augen sehen. Alles war schwarz."

Während sein Herrchen mit Verdacht auf eine Rauchvergifftung ins Krankenhaus gebracht werden musste, fanden die Feuerwehrleute schließlich den Hund und brachten ihn in eine Tierklinik. Doch die Brandverletzungen waren zu schwerwiegend, das Arami starb noch am Montagabend.

Ursache für das Feuer, das in der Villa einen Schaden in Höhe von circa 100.000 Euro angerichtet hat, könnte ein vergessener Adventskranz sein: "Nach ersten Ermittlungen deutet einiges auf fahrlässigen Umgang mit offenem Licht hin", so der Dortmunder Polizeisprecher Wolfgang Wieland; Nelson Valdez wird mit seiner Frau Tynka und den beiden Kleinkindern Noemi und Samuel frühestens Mitte Januar wieder in sein Haus zurückkehren können.

gsc