Nadja Benaissa
© WireImage.com Nadja Benaissa

Nadja Benaissa "Es ist wirklich eine harte Zeit"

Nadja Benaissa hat sich auf ihrer "MySpace"-Seite erstmals nach ihrer Verhaftung zu Wort gemeldet

Grafikelement - Aufgeschnappt
© FreitextGrafikelement - Aufgeschnappt

Nadja Benaissa hat die ganze Zeit geschwiegen, während die Welt über ihr Privatleben diskutierte. Jetzt richtet sie sich auf ihrer "MySpace"-Seite an ihre Fans - und bedankt sich für die Unterstützung.

Unter dem Betreff "Lebenszeichen" schreibt Nadja: "Ich möchte mich bedanken für die unglaublich vielen Mails und die große Anteilnahme am Leid meiner Familie ... Es ist wirklich eine harte Zeit mit unfassbaren Vorwürfen ... Ich bitte um Verständnis, dass ich auf Grund des schwebenden Verfahrens nichts zu diesen Vorwürfen sagen kann."

Nadja Benaissa war im im April verhaftet worden, weil sie angeblich mindestens einen Mann bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr wissentlich mit HIV angesteckt haben soll. Sollte Nadja verurteilt werden, könnte ihr eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bevorstehen.

Die "No Angels"-Sängerin schreibt weiter: "Ich habe in dieser schweren Zeit ganz klar gesehen, wer zu mir steht und wer nicht ... Und ich muss sagen, dass ich ein gesegneter Mensch bin, mit der besten Familie, Freunden, Kollegen und Fans. Ich will, dass ihr wisst, dass ich mich nicht unterkriegen lasse und für meine Familie und meine Würde kämpfen werde ... Ich gebe niemals auf. Ich glaube an das Gute und dass alles aus einem Grund geschieht. Ich weiß, dass Gott mich liebt und mich niemals im Stich lassen wird. Bis zur Aufklärung bitte ich euch um Geduld und dass ihr mich nicht vorverurteilt ... Die Dinge werden sich alle klären."

Bis dahin arbeitet Nadja Benaissa mit den "No Angels" an neuer Musik und blickt optimistisch in die Zukunft: "Wir werden weitermachen, bald gibt es unser neues Album."

jwa