Nadja Benaissa - No Angels

Die Sängerin zeigt sich stolz und stark

Die Ermittlungen laufen, doch "No Angels"-Sängerin Nadja Benaissa schaut nach vorn

Nadja Benaissa

Nadja Benaissa

Wochenlang hatte sich , 27, nach den Schlagzeilen rund um ihre HIV-Infizierung und den Haftbefehl zurückgezogen. Bei der Präsentation des "No-Angels"-Albums "Welcome To The Dance" zeigte sie sich nun stolz und stark.

Wie fühlen Sie sich nach den Vorwürfen gegen Sie?

Es geht mir gut. Es ist toll, endlich das neue Album präsentieren zu können und damit in der Öffentlichkeit zu stehen. Zuerst hatte ich ein bisschen Bammel.

Wie haben Sie es geschafft, die vergangenen Monate zu meistern?

Meine Tochter und meine Familie, aber auch meine Kolleginnen haben mir viel Kraft gegeben.

Mit welchen Gefühlen blicken Sie nach vorn?

Mit gemischten. Einerseits freue ich mich, das Album vorzustellen, und die Arbeit nimmt viel Zeit in Anspruch, so dass Privates nach hinten rückt. Andererseits gibt es eine Verunsicherung wegen des laufenden Ermittlungsverfahrens. Aber ich glaube an das Gute und hoffe, dass sich alles klärt.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Nadja Benaissa + No Angels

Stationen einer Karriere

Nadja Benaissa auf dem Buchcover zu ihrer Biografie "Alles wird gut".
11. September 2010
26. August 2010
"No Angels", aber unheimlich süß verpackt: Jessica Wahls, Lucy Diakovska, Sandy Mölling und Nadja Benaissa machen sich auch gut

22

Glück und Gesundheit für meine Tochter, meine Familie und für alle, die ich liebe. Und dann würde ich mir wünschen, noch 100 Extra-Wünsche zu bekommen. Nein, im Ernst: Ich wünsche mir Glück, Gesundheit und Erfolg.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche