Naddel
© WireImage.com Naddel

Nadja Abd el Farrag Fettabsaugung für die dünne Naddel

Die dünne Nadja Abd el Farrag alias Naddel hat sich in einer Schönheitsklinik Fett absaugen lassen

Nadja Abd el Farrag scheint den Blick für die Realität inzwischen völlig verloren zu haben. Weil sich die 44-Jährige, die schon seit Jahren unter dem Verdacht steht magersüchtig zu sein, zu dick fand, legte sie sich jetzt für eine Fettabsaugung auf den OP-Tisch.

Angeblich nervten Naddel die Verdächtigungen, magersüchtig zu sein und so futterte sich die Ex von Dieter Bohlen in den letzten Monaten 15 Kilo an. Die Waage zeigte vor der OP statt der gewohnten 45 nun volle 60 Kilo an, was bei ihrer Größe von 1,79 Meter immer noch nur einem Bodymaßindex von gerade mal 19,00 entspricht.

Doch das war Nadja zu viel: "Ich nahm an den falschen Stellen zu. Mein Bauch schien zu explodieren, da bildete sich Speck, meine Hüfte verlor ihre weibliche Linie. Aber wenn ich dann wieder abnahm, sah ich aus wie aus einem Hungergebiet. Das Gesicht hager, die Beine dünn, aber am Bauch? Fett."

Im Salzburger "Haus der Schönheit" stieß die Moderatorin dann zu allem Überfluss auch noch auf einen mehr als fragwürdigen Schönheitschirurgen, der ihrem Wunsch nach Untergewicht nachkam. Denn nun ist Naddel um zwei Kilo leichter. Damit entspricht ihr Bodymaßindex gerade mal 18,4, was auf ein leichtes Untergewicht hinweist, mit dem Naddel sich offensichtlich wohler fühlt.

rbr