Kevin Russell - Böhse Onkelz Er hat keinen Führerschein

Kevin Russell von den Böhsen Onkelz wird verdächtigt, nach einem schweren Autounfall Fahrerflucht begangen zu haben. Nun kommen neue Einzelheiten ans Licht: Der Sänger besitzt keinen Führerschein

Brisante Neuigkeiten im Fall Kevin Russell: Der Rocker, der unter Verdacht steht, nach einem lebensgefährlichen Unfall auf der Autobahn Fahrerflucht begangen zu haben, besitzt gar keinen Führerschein. "Er hat keine deutsche Fahrerlaubnis" zitiert "Welt Online" die Staatsanwaltschaft Frankfurt.

Laut "Bild" wurde dem Böhse-Onkelz-Rocker der Führerschein abgenommen, nachdem er alkoholisiert am Steuer erwischt wurde. Seit zwei Jahren soll Kevin keinen Führerschein mehr besitzen, so viel steht fest.

Unklar ist hingegen, ob er es wirklich war, der am Silvesterabend mit einer Luxus-Limousine einen Opel rammte. Die beiden Insassen Jamal A. (19) und Fahdi A. (21) erlitten schwere Verletzungen und befinden sich immer noch in Behandlung. Inzwischen sind sie jedoch außer Lebensgefahr. Der ausfindig gemachte Fahrzeughalter behauptete, er habe nicht selbst am Steuer gesessen sondern hätte das Auto an Kevin Russell verliehen. Wie die "Bild" berichtet, meldete sich bei der Polizei ein weiterer Mann, der angab, das Auto zu dem Zeitpunkt des Unfalls gefahren zu haben.

Nur das Ergebnis des DNA-Test kann Aufschluss darüber geben, ob wirklich Kevin Russel am Steuer saß. Falls dem so ist, muss sich er sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahrerflucht verantworten.

jan