Katie Price, Alex Reid
© Getty Images Katie Price, Alex Reid

Katie Price + Alex Reid Hochzeit aus Liebe

Katie Price hat nur fünf Monate nach ihrer Scheidung von Peter Andre wieder geheiratet - natürlich nicht aus PR-Gründen, sondern aus Liebe

Nun ist sie wieder unter der Haube: Nur fünf Monate nach ihrer Scheidung von Peter Andre hat Katie Price ihrem On-off-Freund Alex Reid in der Spielerstadt Las Vegas das Ja-Wort gegeben. Natürlich folgte das ehemalige Boxenluder und immer-noch-Busenwunder damit der Intention, ihrem Alex Reid ewig treu zu sein. Nur böse Zungen würden behaupten, die Hochzeit sei reine PR.

"Wir lieben uns sehr und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft. Wir können es kaum erwarten, nach Hause zurückzukehren und unsere Heirat mit Freunden und Familie zu feiern, die voll hinter uns stehen", teilte ihr Pressesprecher mit.

Der letzte Satz lässt vermuten, dass die Price um die vielen Menschen weiß, die ihr ihr neues Glück nicht ganz abkaufen. Nicht weiter verwunderlich, denn schaut man sich die Beziehung des Wir-stehen-gerne-in-der-Öffentlichkeit-Pärchens an, so ist es tatsächlich verwunderlich, dass gerade diese beiden sich nun ewige Treue geschworen haben.

Kurz nachdem sie ihren Alex kennen-und liebengelernt hatt, gab Katie ihm alsgleich auch wieder den Laufpass - ganz diskret via TV-Interview. "Es ist das Beste, wenn ich erstmal solo bin", tönte sie damals. Die Versöhnung folgte auf dem Fuße, hielt aber nur kurze Zeit, da der Kampfsportler ins britische Big-Brother-Haus einzog und prompt gewann. Den Sieger schloss die Katie nur allzugerne wieder in ihr Herz und zerrte ihn nur kurze Zeit später direkt vor den Traualtar.

Angeblich sei die Entscheidung für eine Hochzeit ganz spontan gefallen - vor allem, um die Medien fernzuhalten, erklärte Katies Sprecher die Blitzhochzeit. Da fragt man sich nur, warum ein britischer Privatsender Katie Price und Alex Reid exklusiv begleiten durfte ...

jgl