Katarina Witt
© Getty Images Katarina Witt

Katarina Witt Eiskunstlauf-Königin spielt Buhlschaft

Katarina Witt feiert ihr Debüt auf der Theaterbühne: Bei den "Jedermann"-Festspielen in Berlin wird sie die Buhlschaft darstellen

Nach dem Ende ihre Eiskunstlauf-Karriere im vergangenen Jahr hat Katarina Witt bewiesen, dass sie ein wahres Multitalent ist: Die zweifache Olympia-Siegerin arbeitete als Moderatorin für die "ARD" und produzierte und moderierte für "Pro Sieben" die Eislauf-Show "Stars auf Eis". Jetzt zieht es Katarina auf die Theaterbühne: Die 43-Jährige wird bei den "Jedermann"-Festspielen vom 15. bis 25. Oktober in der Rolle der Buhlschaft zu sehen sein. "Die Theaterbühne ist für mich als Newcomer mindestens so glatt wie für andere eine spiegelnde Eisfläche", witzelte Katarina am Sonntag (12. Juli) bei einer Pressekonferenz für die Festspiele.

Regisseurin Brigitte Grothum versicherte: "Und allen Zweiflern sei gesagt: Sie wird weder sächsisch sprechen noch Schlittschuhe tragen." Ihr Engagement nimmt die ehemalige Leistungssportlerin jedenfalls sehr ernst: "Ich hoffe, dass ich das gut machen werde. Vielleicht entdecke ich ja die Bühne für mich."

Traditionell wird die Rolle der Buhlschaft jedes Jahr prominent besetzt: In den vergangenen Jahren spielten Mariella Ahrens, Jenny Elvers-Elbertzhagen und Barbara Becker die Buhlschaft. Der "Jedermann" wird dieses Jahr von Rüdiger Joswig verkörpert. Man darf auf Katarinas Theater- Debüt gespannt sein. Brigitte Grothum bescheinigte ihr großes Talent: "Sie ist kraftvoll, präsent und hat eine sehr lustige, aber auch erotische Ausstrahlung", so die Regisseurin über Katarina Witt.

jan