Jürgen Trittin
© Getty Images Jürgen Trittin

Jürgen Trittin Herzinfarkt!

Grünen-Politiker Jürgen Trittin ist am Montag (25. Januar) völlig überraschend ins Krankenhaus eingeliefert worden: Er hatte einen leichten Herzinfarkt

Schock für die Grünen: Ihr Fraktionsvorsitzender Jürgen Trittin musste am Montagabend (25. Januar) ins Bundeswehrkrankenhaus im Bezirk Berlin Mitte eingeliefert werden.

Wie die "Welt" berichtet, muss der 55-Jährige dort noch mehrere Tage stationär behandelt werden. Weswegen Trittin stationär aufgenommen wurde, ist bislang nicht bekannt. Michael Schroeren, der Sprecher der Grünen erklärte gegenüber der "Bild" lediglich, der Politiker sei "zur Beobachtung" im Krankenhaus. Er werde "in dieser Woche keine offiziellen Termine wahrnehmen", berichtet zudem die "B.Z. unter Berufung auf Schroerens Kollegen Matthias Tang.

Jürgen Trittins Parteikollegen dürften auf eine rasche Genesung hoffen, zumal der gebürtige Bremer als eine ihrer Führungsfiguren gilt - er ist seit 1980 Mitglied bei den Grünen.

gsc

Update vom 27. Januar:
Fraktionssprecher Michael Schroeren hat bestätigt, dass Jürgen Trittin tatsächlich einen leichten Herzinfarkt erlitten hat: "Durch frühzeitiges Eingreifen konnte eine Ausdehnung des Infarktes verhindert werden", teilte er der "Bild" mit; wann der Grünen-Politiker wieder in seinen Job zurückkehren kann, bleibt dennoch abzuwarten.