Johannes B. Kerner

Premiere mit neuer Show

Gestern war es soweit: Johannes B. Kerner talkte zum ersten Mal wieder bei "Sat.1". Die Studio-Dekoration erinnerte leicht an seine alten Zeiten beim "ZDF"

Johannes B. Kerner

Vor 13 Jahren begann die Johannes B. Talkkarriere bei "Sat.1", jetzt ist er wieder zurück. Elf Jahre öffentlich-rechtliches Fernsehen liegen hinter ihm, was man auch an der Studiodekoration sah, die an das ""-Studio erinnerte. Schon im vorhinein wurde Kritik laut, dass es sich bei dem neuen Kerner-Format um eine Kopie von "Stern TV" handeln würde. Diesen Vorwurf wies vehement von sich: "Diese Schuhe möchte ich nicht vor die Tür gestellt bekommen", so der Moderator.

Doch in der Tat: Das Konzept der Sendung ähnelte dem Magazin von . Johannes B. Kerner und sein Team setzten, wie auch Jauch, stark auf Einspieler und stachen eher durch Stammtischcharakter als durch Einfallsreichtum hervor: "Kündigungswahn: Job weg wegen nichts", "Baustellenchaos: Deutschland steht still", "Rechtsirrtümer: So skurril sind unsere Gesetze" und "Kontakt mit dem Jenseits. Der mit den Toten spricht" standen auf Kerners Agenda. Als Studiogast begrüßte der Talker Komiker . Insgesamt kann man die erste Sendung als "Ein Kessel Buntes" zusammenfassen. Ob dies jedoch Johannes B. Kerners Ansprüchen genügt, ist fraglich.

jan

Star-News der Woche