Jennifer Lawrence: Chris Pratt, Jennifer Lawrence
© Getty Images Chris Pratt, Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence Sie spricht über ihre Sex-Szene mit Chris Pratt

Der "Tribute von Panem"-Star war bei seiner ersten Sex-Szene sehr, sehr betrunken. Jennifer Lawrence hatte nämlich wegen einer Sache ein besonders schlechtes Gewissen

Die Schauspielerin Jennifer Lawrence ist aktuell im letzten Teil der efolgreichen Verfilmung "Die Tribute von Panem " zu sehen. Dabei steht der Star bereits für den nächsten Film vor der Kamera.

Ihre erste Sex-Szene

Für "Passengers" musste Jennifer eine filmreife Sex-Szene hinlegen. Das allererste Mal!
Selbst hartgesottene Schauspieler haben damit ihre Schwierigkeiten. Jennifer Lawrence musste ihre Unsicherheit sogar mit sehr viel Alkohol runterkippen. Allerdings hatte sie weniger Angst vor der Nacktheit, sondern vor ihrem Spielpartner Chris Pratt, 36.

Ohne Alkohol ging es nicht

Der ist nämlich verheiratet und das hat der 25-Jährigen ordentlich zu schaffen gemacht, wie sie im Interview mit "The Hollywood Reporter" verriet: "Als ich nach Hause kam, dachte ich: 'Was hast du getan?'."

Bloß kein verheirateter Mann

Obwohl die Schauspielerin wusste, dass es ihr Job war, wollte sie das schlechte Gewissen nicht loslassen: "Er war verheiratet. Und es war das erste Mal, dass ich einen verheirateten Mann geküsst habe. Und Schuldgefühl ist das schlimmste Gefühl in deinem Bauch. Ich wusste, dass es mein Job war, aber das konnte ich meinem Bauch nicht erklären."

Notfall-Call "Mum"

Jennifer musste erstmal ihre Mutter anrufen, damit diese sie beruhigt und ihr das schlechte Gewissen nehmen konnte.

Dass Jennifer so viel Skrupel hat, zeigt allerdings auch, dass ein verheirateter Mann bei ihr ganz schlechte Karten hätte.