Anna-Maria Zimmermann

Seit ihrer Hochzeit ist sie noch stärker

Im Interview zu ihrem neuen Album "Himmelblau" spricht Anna-Maria Zimmermann über ihre Ehe und erklärt, wie es mit Nachwuchs aussieht.

Anna-Maria Zimmermann würde auch als "Baywatch"-Nixe eine gute Figur machen

Anna-Maria Zimmermann würde auch als "Baywatch"-Nixe eine gute Figur machen

Zwei Jahre nach ihrem bisher erfolgreichstem Album "Bauchgefühl" meldet sich (28) mit "Himmelblau" zurück. Im mit spot on news spricht die Schlagersängerin über ihre Traumstadt Los Angeles, den Ballermann und ihre heimliche Verehrung für (32). Außerdem erklärt sie, wie gut ihr die Ehe mit Koch Christian Tegeler tut und wie es mit Nachwuchs aussieht.

Ihr neues Album "Himmelblau" ist in Los Angeles entstanden. Wie kam es dazu?

Anna-Maria Zimmermann: Wir saßen im Februar zusammen und fragten uns: 'Wir bringen ein Sommeralbum raus - wo können wir ein sommerliches Fotoshooting und einen entsprechenden Videodreh machen? Wo scheint zum Thema 'himmelblau' die Sonne? Was wäre die richtige Location?' Da mein Manager Jan Mewes durch Siegfried und auch viel in Las Vegas und der Gegend unterwegs ist und sich in . auskennt, kam er sofort auf die Idee und meinte: 'Anna, es gibt nirgends einen himmelblaueren Himmel als in L.A!' Und somit stand ab der zweiten Sekunde fest, dass wir unbedingt nach L.A. fliegen müssen.

Stimmt es, dass L.A. ohnehin schon immer ein Lebenstraum von Ihnen war?

Zimmermann: Ich wollte schon immer mal nach L.A. - diese Stadt kombiniert für mich einfach alles. Zum einen hat man das Meer und den Strand und diesen lockeren Surfer-Lebensstil. Und auf der anderen Seite den absoluten Glamour von . Eine ideale Mischung, mit der ich mich sehr gut identifizieren kann. Das durchgehend sonnige Wetter macht einfach gute Laune, genau was auch mein neues Album versprühen sollte - deshalb war es die absolut richtige Entscheidung mein Album dort aufzunehmen.

Helene Fischer ist nun endlich auch mit einem neuen Album zurück. Werden Sie es sich kaufen?

Zimmermann: Auf jeden Fall! Also ich bin ja heimlicher Helene-Fischer-Fan. Das weiß Helene auch. Ich finde, es ist einfach Wahnsinn, was diese Frau auf die Beine stellt. Helene ist einfach ein Ausnahmetalent. Es gibt nicht viele Alben, die ich wirklich physisch im Handel kaufen und die ich in der Hand halten und das Booklet durchblättern und mir die Fotos angucken muss, aber ich kann euch verraten, das neue Helene-Fischer-Album gehört definitiv dazu.

Definitiv dazu gehört auch Ihre Single "Himmelblau" zum Ballermann. Dort wird sie bereits als Geheimfavorit auf den Hit des Jahres gehandelt. Was sagen Sie dazu?

Zimmermann: Ich habe schon dieses Gefühl gehabt, dass der Song gut ankommen würde. Aber dass ich mich damit vor den typischen Mallorca-Künstlern, die zu 100 Prozent auf Mallorca gehypt werden, behaupten kann und mein Ding durchboxe, ehrt mich total. Es macht mich auch stolz, weil dieses Wort 'Ballermann' und auch der Ort natürlich schnell abgestempelt werden. 'Da wird nur gesoffen und da gibt es nur asoziale Musik und und und...'. Ich bin gerade der beste Beweis dafür, dass auch cooler deutscher Schlager dort ganz weit oben ist. Dieses Klischee oder dieser Vorwurf an den Ballermann stimmt so nämlich eigentlich nicht.

Wie lange möchten Sie am Ballermann noch weitermachen?

Zimmermann: Das weiß ich noch gar nicht. Das geht bei mir gerade immer von Jahr zu Jahr. Ich bin jetzt die neunte Saison dabei und darauf bin ich auch wahnsinnig stolz. Sollte sich in meinem Leben irgendwann mal etwas anderes ergeben, sodass es nicht mehr kompatibel mit Mallorca ist, aus Zeitgründen zum Beispiel, werde ich damit aufhören oder mal eine zweijährige Pause einlegen. Und falls mich die Leute im Bierkönig irgendwann mal nicht mehr haben wollen, dann werde ich mit einem Lächeln im Gesicht auf die ganzen Jahre zurückblicken und das Buch Mallorca schließen. Aber momentan möchte ich noch nicht vom 'Schließen des Buches Mallorca' sprechen.

Sie haben vor zwei Jahren geheiratet. Wie sehr hat das Ihr Leben und auch Ihre Musik verändert?

Zimmermann: Dass das Heiraten meine Musik und mein Leben verändert hat, würde ich gar nicht sagen. Ich glaube, ich bin in der Musik noch stärker geworden und auch in meinem Leben. Seitdem wir verheiratet sind, sind wir noch entspannter geworden. Wir wissen, dass wir zueinander gehören und dadurch sind wir noch motivierter in unserem Job und noch entspannter in unserem Leben.

Wie sieht es bei Ihnen und Ihrem Mann mit dem Kinderwunsch aus?

Zimmermann: Sag niemals nie. Die Zeit wird kommen, in der wir bestimmt unserem Wunsch nachgehen. Momentan sind wir in unserem Job noch sehr happy und genießen erst mal das Hier und Jetzt. Wenn es irgendwann Neuigkeiten gibt, lassen wir es euch gerne wissen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche