Indira Weis
© Getty Images Indira Weis

Indira - Bro'Sis In den USA inhaftiert

Schock für Indira Weis: Die Ex-Sängerin von Bro'Sis wurde in den USA festgenommen. Im Gefängnis musste die 30-Jährige auf ihre Abschiebung warten

Damit hatte Indira Weis nicht im Traum gerechnet: Als die Ex-Sängerin der "Popstars"-Castingband Bro'Sis am Samstag (16. Januar) auf dem Flughafen von Miami landete, wurde sie von Beamten umgehend verhaftet.

Wie die "Bild" berichtet, werfen die US-Behörden Indira, die mit bürgerlichem Namen Verena Weis heißt, vor, falsche Angaben über den Zweck ihrer Reise gemacht zu haben: "Die Beamten behaupteten, ich wolle in den USA ohne Arbeitsgenehmigung für einen deutschen TV-Sender arbeiten", so die 30-Jährige. "Dabei wollte ich mir nur eine schöne Woche bei einem Freund in Miami machen."

Doch daraus wurde leider nichts. Die USA wollten Indira direkt wieder nach Deutschland abschieben, die Zeit bis dahin musste der einstige Bro'Sis-Star im Gefängnis des Flughafens verbringen. Statt Sonne, Strand und Meer zu genießen, harrte die Halb-Inderin auf einer einfachen Pritsche aus. "Die haben mich wie eine Verbrecherin behandelt. Ich durfte nur meine Zahnbürste mitnehmen. Am Schluss war ich nervlich fix und fertig und habe nur noch geheult."

Ein Coup gelang Indira Weis dann aber doch: Sie schmuggelte ihr Handy in ihrer Unterhose in die Zelle, konnte so ein paar Urlaubsfotos der besonderen Art schießen. Bereits am Sonntag ging es dann zurück nach Deutschland. Auf sich beruhen lassen will die Musikerin den Vorfall nicht - Indira hat sich einen Anwalt genommen: "So mies lasse ich mich von den Amis nicht behandeln."

gsc