Henry Maske
© Starplanet Henry Maske

Henry Maske "Ich hab' mich selbst von mir überzeugt"

Henry Maske hat einen Ausflug in die Schauspielerei gewagt und bereits seinen ersten Fan gefunden - sich selbst

Im Boxring war Henry Maske ein richtiger Champion, nun will er sich auch auf der Leinwand beweisen: In einem Kinofilm des Regisseurs und Produzenten Uwe Boll wird er das Leben der Schwergewichtslegende Max Schmeling darstellen.

Und einen ersten großen Fan hat er bereits gefunden - sich selbst: "Ich denke, dass ich es besser gemacht habe, als es mir viele zugetraut haben", sagte der 46-Jährige beim 40. "Ball des Sports" in Wiesbaden. "Ich bin ein sehr kritischer Mensch, aber ich hab' mich selbst von mir überzeugt."

Da Henry Maske mit dem 2005 verstorbenen Max Schmeling gut befreundet war, nahm er sogar Schauspielunterricht, um dieser Sache gerecht zu werden. Sein Wunsch: "Dass die, die Max kannten, ihn in mir wiedererkennen." Und dass Schmeling "von oben zufrieden und stolz zuschaut."

Im Herbst diesen Jahres soll das Biopic über Max Schmeling anlaufen - hoffentlich findet der Streifen dann noch mehr Fans als nur Henry Maske.

jgl

Erste Ausschnitte aus dem Film zeigen Henry Maske in seiner Rolle als Max Schmeling in voller Aktion.
© StarplanetErste Ausschnitte aus dem Film zeigen Henry Maske in seiner Rolle als Max Schmeling in voller Aktion.