Hans Meiser
© Action Press Hans Meiser

Hans Meiser RTL-Talker bricht sich das Becken

Der ehemalige RTL-Moderator Hans Meiser stürzte in seinem Haus und brach sich das Becken

Aua, das war mit Sicherheit sehr schmerzhaft für Hans Meiser: Der ehemalige RTL-Moderator stürzte in seinem Haus und zog sich schwere Verletzungen zu.

"Ich kam von einem Spaziergang im Schnee nach Hause, bin dann weggerutscht", so der 63-Jährige. Dabei brach sich Hans Meiser die Beckenpfanne und musste sofort zur Not-Operation in die Uni-Klinik Köln eingeliefert werden. Nun befinden sich zur Stabilisierung zwei Schrauben in seinem linken Becken.

Inzwischen wurde der Moderator, der in den 90er Jahren mit seiner Nachmittags-Talkshow "Hans Meiser" und seiner Sendung "Notruf" bekannt wurde, aus dem Krankenhaus entlassen. Und Hans Meiser denkt bereits wieder an die Arbeit: "Ich arbeite an neuen TV-Projekten, bereite mich auf diverse Event-Moderationen vor."

rbr