Gustav Schaefer, Tokio Hotel
© Getty Images Gustav Schaefer, Tokio Hotel

Gustav Schäfer - Tokio Hotel Er wurde aus Eifersucht verprügelt

Endlich ist Licht in die Disco-Prügelei um "Tokio Hotel"-Schlagzeuger Gustav gekommen: Bei dem Angriff auf Gustav ging es um zwei Mädchen

Für Gustav von "Tokio Hotel" endete die Nacht zum 12. Juli blutig: In der Disco "The Club" wurde der Musiker zusammen geschlagen. Jetzt ist klar, warum es zu der Attacke kam: Es ging um zwei Mädchen. Schläger Nexhat T. stellte sich am 17. Juli der Polizei.

Christin G., eines der Mädchen um die es bei dem Streit ging, erzählt in der "Bild": Gustav war betrunken, hat den ganzen Abend genervt, wollte mich mit Sambuca abfüllen und hat mir einen Doppelten nach dem anderen ausgegeben." Auch ihre Freundin Drita R. fühlte sich von dem Mädchenschwarm belästigt.

Als Gustav dann immer zudringlicher gegenüber Christin wurde, sah sich Nexhat T. gezwungen einzugreifen und suchte den Chef des Clubs auf. Als er wieder zurückkehrte, sah er seinen Bruder am Boden liegen. Daraufhin eskalierte die Situation. Laut Nexhat T. wollte Gustav ihn schlagen: "Aus Reflex schlug ich ihm mit der Hand, in der ich mein Glas hielt, ins Gesicht."

Jetzt ermittelt die Polizei gegen Nexhat T. wegen gefährlicher Körperverletzung. Gustav hat sich noch nicht zu dem Streit geäußert.

jan