Gisele Oppermann
© Getty Images Gisele Oppermann

Gisele Oppermann Neun Monate Bewährung

Gegen die ehemalige "GNTM"-Kandidatin Gisele Oppermann wurde heute das Urteil im Prozess wegen Körperverletzung gesprochen: Die 21-Jährige bekam neun Monate auf Bewährung

Nun ist sie auch noch vorbestraft: Gisele Oppermann, bekannt als Heulsuse aus der vorletzten "Germany's Next Topmodel"-Staffel mit Heidi Klum, wurde heute (1. Oktober) vom Gericht in Braunschweig zu neun Monaten Bewährung verurteilt. Ihre Vergehen: fahren unter Alkohol, fahrlässige und gefährliche Körperverletzung.

Die Aufzählung der einzelnen Tatgegenstände kann sich sehen lassen: In den frühen Morgenstunden des 17. Oktobers 2008 ist Gisele mit mehreren Personen aneinander geraten, war ziemlich angeheitert und ist laut "bild.de" "völlig ausgeflippt". Sie schlug einem Mann ihre Handtasche, zwei anderen die Faust ins Gesicht. Zudem ist die 21-Jährige einer Frau nach dem Streit gefolgt und hat sie mit ihrem High Heel unter dem Auge verletzt. Der Dame darf Gisele nun 1000 Euro Schmerzensgeld zahlen. 200 Euro Schmerzensgeld erhält außerdem der Polizist, den das Möchtegernmodel angegriffen hat, nachdem er sie betrunken auf der Autobahn fahrend angehalten hatte.

Die einstige Schutzbefohlene von Heidi Klum ist laut Richter Klaus Blanck bereits als Jugendliche polizeibekannt gewesen, wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen die Staatsgewahlt. Ihre aktuellen Taten hatte Gisele Oppermann vor Gericht in vollem Umfang gestanden und mit ihrem damaligen Alkoholkonsum erklärt.

cqu