Heidi Klum
© Getty Images Heidi Klum

Germany's Next Topmodel Kritik an Mama Heidi

Kurz vor der vorletzten Sendung gerät "Germany's Next Topmodel" noch einmal quotenträchtig in die Schlagzeilen

Grafikelement - Aufgeschnappt
© FreitextGrafikelement - Aufgeschnappt

Am 21.Mai läuft das große Finale von "Germany's Next Topmodel". Kurz vor der Zielgeraden wird die Show noch einmal medienwirksam diskutiert. Schuld daran ist die "taz"-Ausgabe von Sonnabend: TV-Moderator und Schriftsteller Roger Willemsen beschwert sich in einem Artikel über Heidi Klum.

Er bezeichnet das Topmodel als "Domina" und würde gerne "sechs Sorten Sch*** aus ihr herausprügeln, wenn es nur nicht so frauenfeindlich wäre." Weiter, schreibt er über die Model-Mama, sie sei eine "unschöne Frau mit laubgesägtem Gouvernanten-Profil, bringt kleine Mädchen zum Weinen."

In der "Bild" nimmt Heidis Vater und Manager Günther Klum Stellung zu Willemsens Attacke: "Heidi hat solchen Leuten nichts zu entgegnen. Wer oben ist, bekommt auch manchmal etwas ab. Und ganz ehrlich - der Erfolg gibt Heidi Recht. Und nicht Herrn Willemsen!"

Zuvor hatte auch Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer Heidi Klum kritisiert: Sie kann "Germany's Next Topmodel" nichts Positives abgewinnen, ganz im Gegenteil. In der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift "Emma" verlieh sie dem Model den Titel "Pascha des Monats" - ein unrühmlicher Preis, der sonst nur Männer mit Macho-Allüren vorbehalten ist. Schwarzer bezeichnet das Model als "stupsnasige und kaltschnäuzige Scharführerin."

Doch all die Kritik kann den Quoten der Sendung nichts anhaben: 3.08 Millionen der 14- bis 49-Jährigen verfolgten die Show am 15. Mai. Und auch für die letzte Sendung vor dem großen Finale in Köln können Spitzenquoten erwartet werden. Sara Nuru ist bereits ins Finale eingezogen. Jessica, Marie und Mandy müssen noch um einen Platz kämpfen. Die Drei zittern bestimmt jetzt schon vor Heidi Klums berühmten Satz "Ich habe heute leider kein Foto für dich." Heute Abend wissen die Zuschauer dann, welche zwei Kandidatinnen neben Sara noch die Chance haben, "Germany’s Next Topmodel" zu werden.

jan