Germany's Next Topmodel - Sarina

Aus für das Model-Küken

Sarinas großer Traum ist geplatzt: Sie flog bei "Germany's Next Topmodel" raus und darf sich fortan wieder mit Schulstoff anstatt mit Designer-Kleidchen beschäftigen

Sarina, Germany's Next Topmodel

Sarina, Germany's Next Topmodel

Grafikelement - Aufgeschnappt

Grafikelement - Aufgeschnappt

Als Heidi Klum am Ende der gestrigen (8. Mai) "Germany's Next Topmodel"-Sendung Sarina und Jessica zu sich bat, war dem Zuschauer eigentlich schon klar, dass Sarina ihre Sachen packen muss: Zuvor musste sich die junge Model-Anwärterin schon von Gastjurorin Victoria Beckham anhören, sie sei "zu offen sexy für eine 16-Jährige." Als Heidi dann vor Jessica und Sarina stand und verkündete, diejenige, für die sie ein Foto hat, sei "blauäugig und ... dunkelhaarig" war es mit Sarinas Fassung endgültig vorbei und Tränen flossen auf die teure Beckham-Jeans: Sie stürmte weinend aus dem Studio.

Germany's Next Topmodel

Heidi Klum und ihre Mädchen

Staffel 11  Kaum sind die Castings in Deutschland vorbei, da wird schon wieder geshootet, was das Zeug hält. Hinter der Kamera gibt Heidi Klum ihren in neonpink gekleideten Models Tipps. Der Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz.
Ganz der Profi: Mit einem prüfenden Blick checkt Heidi Klum die Foto-Resultate ihrer Mädchen. So richtig warm scheint es in Los Angeles jedoch nicht zu sein. Das Topmodel muss sich mit einem flauschigen Mantel warmhalten.
Doch nicht nur hinter der Kamera hält sich Heidi auf. Sie erklärt auch direkt am Shooting-Set, wie man am allerbesten posiert. Sie weiß es ja schließlich.
Das offizielle Jury-Foto ist da: Gemeinsam mit Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky sucht Heidi Klum "Germany's Next Topmodel" 2016.

118

Aber auch die anderen Mädchen mussten mit Kritik umgehen: Der sonst so hochgelobten Maria sagte Victoria Beckham, sie hätte zu breite Hüften und die Jeans wirke an ihr "unvorteilhaft". An Jessicas Einstellung wurde herumgemäkelt, sie sei beim Shooting zu verkrampft gewesen.

Für Sara lief dagegen alles gut, es war ihre stärkste Woche: Fast nackt, in einem Meer von Rosenblüten, gab sie eindeutig die beste Figur ab und Victoria Beckham lobte sie: "Wenn Du hereinkommst, geht die Sonne auf." Doch Heidi gab Sara eine Warnung mit auf den Weg: "Menschen mit Farbe sind nicht so kommerziell wie weiße Menschen."

Was nur wollte Heidi ihr damit signalisieren? Dass es dunkelhäutige Models generell schwerer im Modelbusiness haben? Soll Sara nicht auf den Sieg hoffen und sich darüber freuen, dass sie überhaupt so weit gekommen ist? Die exotische Schönheit entschied sich für letztere Variante: "Ich finde es schon gewagt, dass so eine Dunkelhäutige wie ich so weit kommt", meinte sie.

Da waren's also nur noch fünf: Für Sara, Marie, Maria, Mandy und Jessica geht es allmählich in die heiße Phase, denn wie Heidi Klum immer zu sagen pflegt: "Nur eine kann "Germany's Next Topmodel" werden.

jan

Star-News der Woche

Gala entdecken