Marie Zielcke
© Getty Images Marie Zielcke

Eine wie Keine Neue Telenovela auf "Sat.1"

Quotenmäßig startete die neue Dailysoap "Eine wie Keine" recht verhalten. Nur 760.000 der 14- bis 49-jährigen Zuschauer interessierten sich für die Telenovela

Mit "Eine wie keine" schmeißt "Sat.1" eine neue Telenovela ins Rennen: Am 16. November lief die erste Folge der Serie. Marie Zielcke spielt die Hauptrolle der Manu Berlett, eine liebenswerte Chaotin, die auf den Putzjob in einem Nobelhotel angewiesen ist, um das Sorgerecht für ihren Sohn Daniel wieder zu bekommen. Mit ihren goldfarbenen Ohrringen und ihrer offenherzig-direkten Art ähnelt sie vom Aussehen her stark Julia Roberts in "Erin Brokowich".

"Manu Berlett ist einfach wahnsinnig unperfekt. Sie hat aber einen irrsinnigen Charme. Sie nervt, aber gleichzeitig ist sie so sehr liebenswert. Sie ist ein Raubein, aber trotzdem muss man sich in diese Frau verlieben", so Marie Zielcke im Interview mit "derwesten.de".

Zum Start ließen die Quoten noch stark zu wünschen übrig, nur 760.000 der 14- bis 49-jährigen schalteten ein. Doch die "Sat.1"-Telenovela "Anna und die Liebe" schwächelte ebenfalls zu Beginn und konnte sich später stabilisieren.

Bei "Eine wie Keine" dreht sich das Leben der Mutter Manu Berlett vor allen Dingen um ihren Sohn Daniel, der für sie die Welt bedeutet. Auch Daniel liebt seine Mama über alles und unterstützt sie, soweit er kann.

Doch in der Hotelwelt voll Luxus und Überfluss muss sich Manu als Putzhilfe allein zurecht finden. Ein Lichtblick in ihrem Alltag ist der attraktive Mark Braun: Schon vom ersten Tag an hat Manu ein Auge auf Mark, den attraktiven Hoteldirektor des "Aden", geworfen.... Ob Manu das Sorgerecht für Sohn bekommt und ob sie und Mark Braun sich näher kommen, können Fans von Montag bis Freitag um 18.00 Uhr auf "Sat.1" verfolgen.

jan