Annemarie Eilfeld
© RTL/ Stefan Gregorowius Annemarie Eilfeld

DSDS - Annemarie Öffentlich gedemütigt

In der "DSDS"-Mottoshow am Sonnabend beleidigte Dieter Bohlen Annemarie Eilfeld

Grafikelement - Aufgeschnappt
© FreitextGrafikelement - Aufgeschnappt

Dass "DSDS" von Dieter Bohlens markigen Sprüchen lebt, musste Annemarie Eilfeld am Sonnabend nicht zum ersten Mal erleben. Mehrfach kritisierte Dieter Bohlen die Kandidatin und verglich ihre Auftritte mit einer "Tanzkapelle". In der letzten Mottoshow "Sonne und Regen" ging der Juror jedoch unter die Gürtellinie. Nach Annemaries Interpretation von "Bailando", kommentierte Bohlen, dass das Original ja "ganz charming" sei, aber "wenn so eine Bitch so eine Nummer singt ..."

Annemarie blieb nichts weiter übrig, als die Demütigung zu ertragen: "Dann weiß ich ja, was beim nächsten Fotoshooting auf meiner Unterhose stehen wird", konterte die 18-Jährige. Selbst Annemaries Konkurrent Dominik Büchele, der eigentlich mit ihr im Clinch liegt, fand den Kommentar von Dieter Bohlen reichlich unangemessen: "Das hätte er sich sparen können. Man muss ja nicht die heranwachsenden Superstars beleidigen." (Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de .)

Zweifelsohne war der Kommentar von Dieter Bohlen jenseits des guten Geschmacks. Fragt sich nur, ob die Entgleisung des 55-Jährigen per Drehbuch geplant war oder ob es sich um einen spontanen Ausrutscher handelte. Für Annemarie Eilfeld ist das egal, sie wird weiter tapfer gute Miene machen und kann sich jetzt schonmal für die nächste "DSDS"-Show warm anziehen.

jan