Annemarie Eilfeld, Holger Göpfert
© RTL Annemarie Eilfeld, Holger Göpfert

DSDS - Annemarie + Holger Kampf der Geschlechter

Zwischen Annemarie Eilfeld und Holger Göpfert wäre es am Samstagabend beinahe zu einer handfesten Rangelei auf der "DSDS"-Bühne gekommen

Im Rahmen der zweiten großen "DSDS"-Mottoshow "Geschlechtertausch" kam es am Samstagabend (14. März) zu einem handfesten Eklat. Kandidatin Annemarie teilte via Einspieler in der Sendung mit, dass sie Teilnehmer Holger Göpfert am liebsten rauswählen würde: "Ich weiß, dass Holger nicht zu 'DSDS' passt. Er hält den Druck nicht aus. Ich würde ihn rauswählen, wenn es sein müsste." Holger, der den Ruf des verrückten Sonderlings bei "Deutschland sucht den Superstar" hat, verliert darauf hin die Fassung und brüllt Annemarie an: "Du gehörst verboten, du gehörst hier rausgeschmissen!" Als er auf die 18-Jährige losgehen will, werfen sich andere Kandidaten dazwischen. Paradiesvogel Benny Kieckhäben berichtet gegenüber "RTL", wie er den Zwischenfall erlebt hat: "Ich hab auf der Couch gesessen und plötzlich sind die aufeinander losgegangen und ich hab gedacht - die verkloppen sich jetzt. Ich hab nicht gewusst, was los ist."

Gegenüber der "Bild" gab Annemarie an, sie habe sich vor Holger gefürchtet: "Ich hatte Angst, dass er mir was antut. Er war wie von Sinnen. Ich kann tausend nette Dinge über ihn sagen, aber meine ehrliche Meinung bleibt: Der Stress ist zu viel für ihn."

Auch wenn sich die beiden Streithähne vor der Kamera öffentlich versöhnten, die Fronten bleiben verhärtet, Annemarie Eilfeld steht weiterhin zu ihrer Aussage. Mädchenschwarm Marc Jentzen (er sang "I Kissed a Girl" von Katy Perry) ist der Meinung, dass Annemarie ein falsches Spiel treibt: "Vor der Kamera wirkt sie 'Ich bin die liebe Annemarie' und hinter der Kamera ist sie halt eine falsche Schlange."

Moderator Marco Schreyl gab sich derweil ambivalent, kommentierte den Zwischenfall in der Mottoshow so: "Das ist nicht schön, aber das zeigt auch, dass die Kandidaten kämpfen. Wir hatten noch nie Kandidaten, die es so wollten, die so verschieden waren." Dass Harfenspielerin Cornelia Patzlsperger am Ende rausflog, ging in der ganzen Aufregung beinahe unter - ihr bleibt der Kleinkrieg ihrer Mitstreiter von nun an erspart.

jan