Annemarie Eilfeld
© RTL/ Stefan Gregorowius Annemarie Eilfeld

DSDS - Annemarie Ergebnisse sind rechtens

Annemarie Eilfeld ist und bleibt die unglückliche Dritte bei "DSDS"

Grafikelement - Aufgeschnappt
© FreitextGrafikelement - Aufgeschnappt

Nach der Panne in der "DSDS"-Show am Sonnabend kommt nun heraus: Die Ergebnisse des Telefon-Votings sind rechtens. Erst sah man Annemarie Eilfeld benachteiligt, weil im Schnelldurchlauf in den Werbepausen Annemaries und Daniels Endziffern vertauscht vorgelesen wurden: Daniel Schuhmacher und Sarah Kreuz konnten mehr Anrufer für sich gewinnen, Annemaries großer Traum zerplatzte.

Nun bestätigte der Notar Jens Fleischhauer gegenüber "RTL", dass die Ergebnisse der Abstimmung trotzdem korrekt sind: "Die Platzierung war schon am Ende der Mottoshow genau so wie das notarielle Endergebnis: Annemarie Eilfeld war mit 19% auf Platz drei. Und auch in dieser einen Stunde, in der der Fehler unterlaufen ist, hat sich nichts daran geändert. Die Abstände sind gleich geblieben und das Ergebnis somit rechtens."

RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer sagte im Interview mit dem "Tagesspiegel": "Wir bedauern den Fehler sehr. Er ändert aber nichts am Endergebnis. Annemarie ist und bleibt draußen." Gerüchte, dass die Familie Eilfeld gerichtlich gegen den Fehler des Fernsehsenders vorgehen wolle, dementierte Annemaries Vater: "Ich würde auch Annemarie total davon abraten, sich da jemals wieder auf diese Bühne zu stellen", sagte Mario Eilfeld.

Abgesehen von der Telefon-Panne war das Verhalten der Jury ein wenig befremdlich: Nach der Verkündung des Ergebnisses rissen die Jury-Mitglieder Dieter Bohlen, Volker Neumüller und Nina Eichinger die Arme in die Luft und jubelten. Es war offensichtlich, dass die Freude über das Ausscheiden von Annemarie Eilfeld groß war.

jan