Annemarie Eilfeld
© RTL/ Stefan Gregorowius Annemarie Eilfeld

DSDS - Annemarie Eilfeld Wie lange hält sie durch?

Annemarie hatte es schwer in der letzten "DSDS"-Sendung: Vom Publikum wurde sie ausgebuht und von der Jury verhöhnt

DSDS - Annemarie Eilfeld
© Freitext

Annemarie Eilfeld hat ihren Ruf bei "DSDS" weg: Sie gilt als intrigante Zicke, die ihre Mitbewohner in der "DSDS"-Villa gegeneinander ausspielt und um jeden Preis Deutschlands nächster Superstar werden will. In der Show am Sonnabend musste Annemarie daher einiges einstecken.

Als sie auf die Bühne kam, buhte das Publikum schon bevor sie ihren Song "99 Luftballons" anstimmen konnte. Auch der anschließende Kommentar von Dieter Bohlen war alles andere als aufbauend für die 18-Jährige: "Wenn man auf Everybody's Arschloch macht, muss man sich nicht wundern, wenn die Leute 'Buh' rufen", sagte er schroff zu Annemarie. Am Ende konnte sie aber doch noch genügend Anruferstimmen aktivieren und setzte sich gegen Marc Jentzen durch. Für den Mädchenschwarm war in der dritten Mottoshow "Partyhits" Schluss.

Sarah Kreuz war gar nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Sie hätte sich gewünscht, dass Annemarie anstelle von Marc aus der Show geflogen wäre. Gegenüber "Bild" erzählte Annemarie, dass Sarah ihr gegenüber voller Hass war: "Sie packte mich am Arm und giftete: 'Nächste Woche fliegst du! Dafür sorge ich!'"

Eine belastende Situation für die "DSDS"-Teilnehmerin: "Es ist einfach so, dass ich im Moment auch zu meiner Mutter in den Arm rennen und sagen möchte: 'Mama nimm mich mit nach Hause!'" Und dazu hat sie auch erstmal Gelegenheit. Die Kandidaten können sich ein wenig entspannen, denn dieses Wochenende gibt es keine Mottoshow. Und bestimmt tut nicht nur Annemarie die kleine "DSDS"-Pause gut.

jan