Dieter Bohlen - DSDS Retourkutsche

Dieter Bohlen hält Dirk Bach und Iris Berben, die sich kritisch über "Deutschland sucht den Superstar" geäußert haben, für neidisch

Letzte Woche wetterte Dirk Bach gegen Dieter Bohlens Sendung "Deutschland sucht den Superstar". Auch Schauspielerin Iris Berben äußerte sich kritisch gegenüber Castingshows wie "DSDS". Moderator Dirk Bach bezeichnete die Sendung als "Volksverdummung" und Iris Berben kritisierte, dass "DSDS" dem Zuschauer "eine Karriere über Nacht" vorgaukele. Zudem zeigte sich Berben über die Tatsache verärgert, dass "Trash-TV" bessere Quoten erziele als aufwendig produzierte Filme.

Im Interview mit der Zeitschrift "Bunte" reagiert Dieter Bohlen jetzt auf die Vorwürfe der beiden: "Erfolg ist nur halb so schön, wenn ihn einem keiner neidet", sagte der der Pop-Titan. Explizit auf den Angriff von Dirk Bach angesprochen, meinte Bohlen, ihm wäre schon klar, warum Bach neidisch auf "DSDS" sei: "Das wäre bei mir genauso, wenn ich irgendwelchen Käse machen würde, und die anderen hätten Erfolg. Außer der 'Dschungelshow', wo er vorgeschriebene Texte von Pappen abliest, sind seine anderen Sachen doch alle den Bach runtergegangen."

Und auch Schauspielerin Iris Berben bekommt ihr Fett weg: "Keiner wird dazu gezwungen, 'DSDS' anzugucken, und keiner wird dazu gezwungen, Iris-Berben-Filme zu gucken. Ich erwarte da ein bisschen mehr Toleranz, gerade von den Leuten, die sonst immer so supertolerant tun", so Dieter Bohlen.

jan