Til Schweiger
© Getty Images Til Schweiger

Til Schweiger Kritik am neuen "Tatort"-Kommissar

Til Schweigers (49) erster "Tatort"-Einsatz als Kommissar Nick Tschiller ruft bei Kritikern unterschiedliche Reaktionen hervor: Während die einen die geballte Action loben, kritisieren andere den Bruce Willis für Arme.

"Willkommen in Hamburg" ist mit zwei Millionen Euro Produktionskosten nicht nur der teuerste "Tatort" aller Zeiten - der erste Einsatz für Til Schweiger in der Sonntagabend-Krimireihe polarisierte schon vor der Ausstrahlung die Öffentlichkeit wie kein anderer Fall der Krimi-Reihe. Nach der Ausstrahlung am Sonntag, den 10. März, fühlten sich Kritiker wie Gegner in ihren Ansichten bestätigt. So schreibt etwa das "Hamburger Abendblatt", für dessen Revier Til Schweiger alias Nick Tschiller seit Sonntag tätig ist: "Action-Til als öffentlich-rechtliche Sonntagabend-Mischung aus Bruce ‚Die Hard‘ Willis und den vielen Schweiger-Abziehbildern, die sich im Laufe der vergangenen Jahre durch seine Mainstream-Kino-Erfolge nuschelten? Das passt einfach nicht zusammen." Und auch die "Kölnische Rundschau" zieht zum Vergleich die "Stirb langsam"-Filmreihe mit Actionstar Bruce Willis (57) heran: "Schweiger als Tschiller ist eine Action-Figur von internationalem Zuschnitt, ein Bruce Willis - allerdings für Arme, denn der Kawummfaktor in Hollywood ist deutlich höher."

Gerade der "Kawummfaktor" wurde allerdings von den Fürsprechern des neuen "Tatorts" herausgestellt: "Deutschlands erfolgreichster Kinostar hat Action versprochen. Und genau das bietet der erste ‚Tatort‘ mit Til Schweiger. Er mimt einen hartgesottenen LKA-Mann, der den Kiez aufmischt - und Schimanski lässt grüßen", schreibt die Tageszeitung "Der Westen". Diplomatisch formulierte es "Spiegel Online": "Dies ist der ‚Tatort‘, den Deutschland lieben wird zu hassen." Einig waren sich alle Kritiker immerhin darin, dass Fahri Yardim als bettlägeriger Kommissar Yalcin Gümer, der die Gangster vom Krankenbett aus per Computer jagte, in seiner Rolle glänzte.

article
909086
Kritik am neuen "Tatort"-Kommissar
Til Schweiger: Kritik am neuen "Tatort"-Kommissar | GALA.DE
Til Schweigers (49) erster "Tatort"-Einsatz als Kommissar Nick Tschiller ruft bei Kritikern unterschiedliche Reaktionen hervor: Während die einen die geballte Action loben, kritisieren andere den Bruce Willis für Arme.
http://www.gala.de/stars/deutsche-stars/til-schweiger-kritik-am-neuen-tatort-kommissar_909086.html
2013-03-11T15:37:40+0100
http://image.gala.de/v1/cms/hl/til-schweiger_5682378-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=7526696
stars