Georgina Fleur (li.), Fiona Erdmann
© Getty Images Fiona Erdmann

Fiona Erdmann Bringt sie Georgina Fleur in den Knast?

Wie angekündigt hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Fiona Erdmann (24) jetzt rechtliche Schritte gegen ihre "Dschungelcamp"-Feindin Georgina Fleur (23) eingeleitet. Diese hatte auf ihrem Facebook-Profil die Schmuckkollektion des Models als "billige Chinaware" und Plagiate bezeichnet hatte. Schlimmstenfalls wandert das rothaarige It-Girl in den Knast.

Fiona Erdmann hat die Nase voll von Georgina Fleur - nicht nur in "Dschungelcamp", auch danach gerieten die beiden immer wieder aneinander. Auf ihrem Facebook-Profil soll Georgina über die Schmuckkollektion des Models gelästert und Fiona als "alte Guttenbergerin" bezeichnet haben. Fiona Erdmann reagierte verständlicherweise sauer. "Ich habe erst versucht, die Angelegenheit friedlich zu klären. Doch Georgina hat nicht darauf reagiert und deswegen sah ich einfach keine andere Möglichkeit, als gerichtlich gegen ihre Vorwürfe vorzugehen!", sagte das Model im Interview mit "promiflash.de".

Vom Landgericht Berlin wurde jetzt eine einstweilige Verfügung verordnet: Wiederholt das It-Girl seine Anschuldigungen, muss es 250.000 Euro Strafe zahlen oder alternativ für sechs Monate in den Knast. Was als Zicken-Krieg begann, wird jetzt bitterernst. "Die Sache mit Georgina hat mir mächtig Ärger eingehandelt. Wegen ihrer Plagiats-Vorwürfe musste ich mit meinen Kunden hin- und herschreiben und sie von der Echtheit meiner Ware überzeugen", so Fiona Erdmann.

Und weiter: "Das alles hat nicht nur einen finanziellen Schaden für mich bedeutet, sondern auch meinen Ruf geschädigt. Das ist keine Kleinigkeit." Ob Georgina Fleur, die erst vor Kurzem dadurch auffiel, dass sie Schlagersänger Jürgen Milski (49) ein Glas Weißwein ins Gesicht schüttete, sich an die einstweilige Verfügung hält, bleibt abzuwarten. Bisher tat die 23-Jährige jedenfalls alles, um ihr Image als Promi-Zicke aufrecht zu erhalten.