Supertalent Yvo Antoni
© RTL Supertalent Yvo Antoni

Das Supertalent Tierische Überraschung

Das Supertalent 2009 steht fest: Hundedresseur Yvo Antoni und seine Jack-Russel-Hündin Prima Donna treten die Nachfolge von Vorjahressieger Michael Hirte an

"Deutschland ist tierlieb", kommentierte "Supertalent"-Moderator Marco Schreyl die Wahl das Fernsehpublikums. 13, 5 Prozent der Telefonanrufer gaben ihre Stimme für Hundedresseur Yvo Antoni ab, der mit seiner Hundedame Prima Donna Kunststückchen vorführte.

Ein bisschen konnte man Chefjuror Dieter Bohlen ansehen, dass er nicht so ganz mit dem Ergebnis zufrieden war. Er hätte lieber die 24-jährige Vanessa Calcagno als Siegerin gesehen, die ein Stück aus einer Puccini-Oper vortrug – eine Sängerin lässt sich schließlich besser produzieren als ein Hund. Schon vorher legte sich Dieter auf Vanessa als Gewinnerin fest: "Ein Kandidat, der in einer anderen Liga gesungen hat: Vanessa!" Und doch hat es für sie nicht gereicht: Sie lag mit nur 0,1 Prozent hinter dem Dompteur, der jetzt um 100.000 Euro reicher ist: "Nie im Leben habe ich damit gerechnet, dass ich gewinne. Hundelieb sind die Deutschen auf jeden Fall", freute sich Yvo über den Sieg, der mit dem Geld sein Haus abbezahlen will.

Er und seine Hündin Prima Donna sind ein eingespieltes Team. Eine Tierschutzorganisation rettete das verwahrloste Tier und vermittelte es an Yvo. Heute geht es der Jack-Russel-Dame besser denn je und geht bald mit ihrem Herrchen auf "Supertalent"-Tour.

jan