Dieter Bohlen
© Getty Images Dieter Bohlen

Das Supertalent Es geht wieder los!

Ab heute (16.Oktober) startet "Das Supertalent" wieder auf "RTL": Dieter Bohlen, Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell sind auf der Suche nach außergewöhnlichen Talenten

Akrobaten, Tänzer, Dompteure, Sänger, Models, Feuerschlucker, Musikbands, Comedians - sie alle wollen zeigen, dass sie den Titel "Das Supertalent 2009" verdient haben. Ab heute startet die dritte Staffel auf "RTL". Schon vorab sickerte durch, was die Zuschauer erwartet: Mr. Methan alias Paul Oldfield hat sich darauf spezialisiert, Musik-Klassiker zu furzen.

Nachdem er "An der schönen blauen Donau" vortrug, kommentierte Bohlen: "Du hast die Töne besser getroffen als so mancher Sänger." Geschmacklos findet das Juryurgestein solche Darbietungen nicht, im Gegenteil: "Wir zeigen die ganze Bandbreite, sonst wäre es doch langweilig!"

Sylvie van der Vaart war besonders froh, dass sie, trotz Krebserkrankung und Chemotherapie, ihrer Jurorentätigkeit nachkommen konnte. Einen Favouriten hat das Model jedoch nicht: "Ich weiß nur, dass ich sehr beeindruckt von der Qualität der Kandidaten bin. Das heißt natürlich nicht, dass wir nicht auch viele verrückte Leute dabei hatten", so die 31-Jährige im Interview mit "Merkur-Online". Doch vielleicht war es gerade diese verrückte Vielfalt, die Sylvie von ihrer Krankheit ablenkte und natürlich die Sprüche von Dieter Bohlen: "Dein Gesang ist wie eine Achterbahnfahrt für die Ohren", beurteilte er ein neunjähriges Mädchen. Ein Kandidat, der sich als Comedian versuchte, musste sich anhören, dass Blödheit eine Begabung jedoch nichts fürs "Supertalent" sein.

Mehr von Dieter Bohlens Sprüchen und verrückten Darbietungen gibt es heute (16. Oktober) um 20:15 Uhr auf "RTL".

jan