Supertalent, Sylvie van der Vaart, Dieter Bohlen
© RTL/Stefan Gregorowius Supertalent, Sylvie van der Vaart, Dieter Bohlen

Das Supertalent Das große Finale

Endlich ist es soweit: Am 19. Dezember entscheidet sich, wer das "Supertalent" 2009 wird

Beim "Supertalent" geht es am Sonnabend (19. Dezember, 20. 15 Uhr auf "RTL") um 100.000 Euro Siegesprämie und die Frage, wer sich fortan mit dem Titel "Supertalent 2009" schmücken darf. 12 Kandidaten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sind noch im Rennen, darunter vier Kinder.

Der zehnjährige Richard Istel begeisterte die Jury um Dieter Bohlen mit seiner Darbietung des Jackson-Five-Hits "I'll Be There" im Halbfinale. Doch der Knirps hat starke Konkurrenz: Die Kindertalente Carlotta Truman, Fabienne Bender und Tamina Geuting kämpfen ebenfalls um den Titel.

Es gibt aber nicht nur kindliche Anwärter auf das "Supertalent": Auch die Erwachsenen mischen ordentlich mit. Da wäre zum Beispiel Künstler Hannes Schwarz, der mit seiner spektakulären Feuer-Show das Publikum bei jedem Auftritt in seinen Bann zog. Sänger Davy Kaufmann, Sohn des Schauspielers Günther Kaufmann, beeindruckte nicht nur Dieter Bohlen mit seiner gefühlvollen Stimme als er "Unforgettable" von Nat King Cole sang.

Der ehemalige Straßenmusiker Michael Hirte, der als "Mann mit der Mundharmonika" die letzte "Supertalent"-Staffel gewann, warnt die "Supertalent"-Anwärter schon jetzt: "Gebt alles, gewinnt aber bloß nicht! Mein Privatleben geriet völlig durcheinander, das war belastend", so der 45-Jährige im "Bild"-Interview.

jan