Christian Dzida
© Youtube Christian Dzida

Christian Dzida Ex-Schürzenjäger raste in den Tod

Drama um den ehemaligen Star der Zillertaler Schürzenjäger: Christian Dzida verlor auf der Autobahn die Kontrolle über seinen Wagen und verunglückte tödlich

Österreich trauert um Christian Dzida: Der ehemalige Sänger und Keyboarder der Zillertaler Schürzenjäger verunglückte tödlich mit einem Ferrari auf der A 2 bei Peine. Der Musiker lieh sich den roten Sportwagen von seinem Bekannten. Plötzlich kam er von der Straße ab, verlor die Kontrolle über den schnellen Flitzer und raste, laut österreichischen Medienberichten zufolge, in ein anderes Fahrzeug.

Beide Autos rutschten quer über die Fahrbahn in die Leitplanken und krachten in einen Betonpfeiler der dortigen Lärmschutzwand, wie "rundschau.co.at" schreibt. Der Volksmusikstars sowie der Fahrer des anderen Wagens verstarben noch an der Unfallstelle. Beide Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Fans sind untröstlich über den Verlust ihres Idols. In zahlreichen Internetforen verleihen sie ihrer Trauer Ausdruck. Heute (9. November) findet in der Karlskirche in Volders (Tirol) ein Trauergottesdienst statt. Die Beisetzung der Urne wird zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis stattfinden.

Christian Dzida konnte aus dem schwer beschädigten Ferrari nur noch tot geborgen werden.
© Picture AllianceChristian Dzida konnte aus dem schwer beschädigten Ferrari nur noch tot geborgen werden.

jan