Carmen Nebel
© Getty Images Carmen Nebel

Carmen Nebel Arbeiter stirbt am Set ihrer Sendung

Bei den Aufbauarbeiten am Set von "Willkommen bei Carmen Nebel" stürzte ein "ZDF"-Arbeiter in den Tod

Ein tragisches Unglück geschah zu den Vorbereitungen der "ZDF"-Sendung "Willkommen bei Carmen Nebel": Wie der Mainzer Sender mitteilte, verunglückte ein Produktionsarbeiter bei Bühnenarbeiten tödlich. Der 39-Jährige arbeitete ungesichert in acht Meter Höhe. "Wir sind sehr bestürzt über diesen tragischen Unfall, und viele Mitarbeiter stehen noch unter Schock", sagte "ZDF"-Unterhaltungschef Manfred Teubner.

Der tödliche Unfall ereignte sich in der Rhein-Rhur-Halle gegen 21.00 Uhr. Der Produktionsarbeiter wurde sofort in ein Duisburger Krankenhaus gebracht. Dort erlag er am Freitagmorgen (25. September) seinen Verletztungen. Der verunglückte Arbeiter habe, laut Pressemitteilung, 15 Jahre Erfahrung als Rigger (Höhenarbeiter) gehabt und "trotz erfolgter Einweisung" ungesichert gearbeitet.

Obwohl das "ZDF" sehr bestürzt über den Todesfall ist, soll die geplante Sendung trotzdem stattfinden, da es sich um eine Benefizveranstaltung handelt. Carmen Nebel sammelt in ihrer Show Spendengelder für die "Deutsche Krebshilfe", die "dringend benötigt" werden, wie der Sender erklärte.

jan