Er war der etwas andere Präsident - denn der in Honolulu geborene Politiker hatte Groove und Flow! Bei zahlreichen Banketts und Events zeigt er sich von seiner ausgelassenen Seite und bringt der begeisterten Menge ein kleines Ständchen oder legt eine heiße Sohle aufs Parkett. Ob sein Nachfolger Donald Trump in dieser Hinsicht mithalten kann, bleibt abzuwarten. Auch, ob der Immobilienmogul so frenetisch empfangen werden wird, wie Obama am 16. November in Deutschland, ist fraglich. Denn der Sohn eines kenianischen Einwanderers war nicht nur der erste schwarze Staatsführer der USA, sondern auf der ganzen Welt der Präsident der Herzen!

Barack Obama und die Frau hinter ihm

Trotz aller politischen Höhen und Tiefen kann der Nobelpreisträger seit mehr als 20 Jahren auf die Frau an seiner Seite zählen: Michelle Obama. Sie hat deswegen auch Anteil an der Regierungsarbeit ihres Mannes und die Abschiedsrede der Noch-First-Lady fällt dementsprechend emotional aus.

Time to say goodbye

Nach 8 Jahren im weißen Haus hat sich Barack Obama eine Pause redlich verdient und die braucht er auch. Vergleicht man die Fotos von heute und früher in unserer Galerie, sieht man seinem Gesicht die Strapazen an, die es mit sich bringt, wenn man der mächtigste Mann der Welt ist. Der Demokrat musste auch viele Rückschlage während seiner Amtszeit einstecken, denn das Gefangenenlager Guantanamo gibt´s immer noch und auch sein Krankenkassensystem Obamacare steht vor dem Zusammenbruch. Was von Barack Obama in Erinnerung bleibt, sind also eher seine guten Absichten. Good Bye Obi!

Star-News der Woche