Ariane Sommer Einsam in der Glitzerwelt

Seit vier Jahren lebt Ariane Sommer in Los Angeles - Zeit für ein Resümee: Über die Zeit in Hollywood schrieb sie nun ein Buch

Schon länger hörte man nichts mehr von Ariane Sommer. Seit sie 2005 nach Los Angeles zog, wurde es ruhig um das ehemalige Party-Girl.

Mit einem neuen Buch meldet sich die Diplomatentochter jetzt zurück. Gemeinsam mit der Journalistin Esma Annemon Dil veröffentlichte sie einen Band mit Kurzgeschichten. Inspiriert wurde die 32-Jährige vor allen Dingen durch ihr Leben in Los Angeles. Und das war, trotz Partys und Promis, nicht immer einfach.

Im Interview mit der Zeitschrift "Bunte" spricht sie über ihr Leben in Hollywood: "Auch wenn viele Leute annehmen, dass es sich in einem Bentley besser weint - die Einsamkeit und Traurigkeit ist an diesen Sehnsuchtsorten tragischer als zu Hause." Heute weiß Ariane: "Die Diskrepanz zwischen der Glitzerwelt, den Alphatieren und dem eigenen verlorenen Ich ist so viel größer."

Ab dem 29. Juni gibt es die Kurzgeschichtensammlung "Foreign Affairs" von Ariane Sommer im Buchhandel zu kaufen.

jan