Annemarie Eilfeld
© Getty Images Annemarie Eilfeld

Annemarie Eilfeld Die Playboy-Lüge

Hat Annemarie Eilfeld schon wieder gelogen? Nach der erfundenen Affäre mit "GZSZ"-Star Raul Richter soll jetzt auch ihr angeblich geplantes "Playboy"-Shooting eine Erfindung sein

Endlich war Annemarie Eilfeld mal wieder in der Presse: Fünf Kilo müsse sie abnehmen für ein Shooting mit dem Männermagazin "Playboy" Ende des Jahres. Der "Bild"-Zeitung erläuterte sie daraufhin ganz exklusiv ihren Diät-Plan, sogar Dschungelcamp-Teilnehmerin Gundis Zambo wollte ihr beim Abnehmen helfen. Jetzt kam raus: Der "Playboy" weiß gar nichts von dem Shooting.

Auf Anfrage der RTL-Nachrichtensendung "Punkt 12" erklärte der "Playboy", dass gar kein Shooting mit der blonden Sängerin geplant sei. Ex-"Playboy"-Chef Stefan Gessulat erklärte dem Newsmagazin außerdem, dass man nie von einem Star verlangen würde, für ein Shooting abzunehmen. Jetzt fragen sich viele: Ist Annemarie Eilfeld eine notorische Lügnerin? Erst im Juli hatte der blonde Möchtegern-Popstar behauptet, mit ihrem "GZSZ"-Costar Raul Richter liiert zu sein. Blöd nur, dass der gar nichts davon wusste. Daraufhin musste die Blondine wieder zurückrudern und gab zu: "Ich habe etwas die Kontrolle über mein Leben verloren".

Auch von der "Playboy"-Geschichte hat die Sängerin mittlerweile Abstand genommen, sie habe das Interesse an dem Shooting verloren. In die Medien hat Annemarie Eilfeld es damit jedenfalls wieder geschafft, und das kann ja eigentlich nicht schaden: Demnächst soll ihre neue Single auf den Markt kommen.

pfl