Kylie Minogue
© Getty Kylie Minogue

Kylie Minogue Ausverkauf der Gefühle

Kylie Minogue hat zur Zeit einfach kein Glück. Erst das Liebes-Aus mit Olivier Martinez und jetzt die Spuren einer noch älteren verflossenen Liebe: private Botschaften an die Sängerin sind bei Ebay aufgetaucht

Kylie Minogue hatte in letzter Zeit wirklich kein Glück mit den Männern. Als sei das nicht schon genug Stoff für Alpträume, wendet sich jetzt auch noch ihre Vergangenheit gegen sie. Beim Internet-Auktionshaus "Ebay" konnte man bis Ende Februar ein Dokument ersteigern, das Details aus ihrem Liebesleben preisgibt.

Kylie bei Ebay
© FreitextDieses Fax an Kylie wurde bei Ebay versteigert

Schuld ist dieses Mal allerdings nicht Ex-Freund Olivier Martinez, sondern Rhett Hutchence, der Bruder ihrer verstorbenen Ex-Liebe Michael Hutchence. Dieser verscherbelt zur Zeit Gegenstände aus dem Nachlass des "INXS"-Frontmannes bei Ebay. Unter den begehrten Stücken befindet sich auch ein 17 Jahre altes Original eines Faxes von Michael an Kylie, das auf den 19. September 1990 datiert ist. In ihrer Beziehung war das Paar häufig für längere Zeit getrennt, schickte sich desöfteren gegenseitig private Faxe. Für die Öffentlichkeit war es sicherlich nicht gedacht, denn signiert ist das Schriftstück von Michael an Kylie mit Küssen, Umarmungen und einem Herz. Er ließ es ihr direkt ins Hotel, Raumnummer 206, schicken.

"Ich habe noch eines, das weitaus ärger ist. Aber dieses Stück der ganzen Wahrheit könnte euch gehören", pries der Anbieter seine Ware an. Sehr geschäftstüchtig: Über den genauen Inhalt schweigt Rhett sich aus. Den Gewinnern der Auktionen ist das Geheimnis der Liebesbotschaften so einiges wert: Rhett Hutchence konnte für ein einzelnes DIN A4-Blatt bereits umgerechnet über 300 US-Dollar einstreichen.