Schwedische Königsfamilie: Vicky Andrén, Gustav Magnuson
© Dana Press Vicky Andrén, Gustav Magnuson

Schwedische Königsfamilie Einbruch in Villa

Ein Schreck für die Königsfamilie, es geschah kurz vor Weihnachten: Bei Bei König Carl Gustafs Neffen, Gustaf Magnuson, wurde eingebrochen

Zwei Tage vor Heiligabend, am 22. Dezember, wurde ins Haus von Gustaf Magnuson, 40, eingebrochen. Gustaf ist ein Sohn von Prinzessin Christina von Schweden, der jüngsten Schwester des Königs, die mit dem Generalkonsul Tord Magnuson verheiratet ist. Gustaf lebt mit seiner Frau Vicky Andrén Magnuson und seiner kleinen Tochter Desirée in einer exklusiven Villa auf Djursholm außerhalb Stockholms. Hier wohnen auch Promis wie der Abba-Musiker Björn Ulvaeus.

"Die Einbrecher hatten zwei Scheiben auf der Rückseite des Hauses eingeschlagen", zitiert die Illustrierte "Hänt extra" eine Quelle aus der Nachbarschaft. Sofort seien Wachleute ausgerückt und hätten mit Spürhunden die Verfolgung der Einbrecher aufgenommen. Es sei aber nicht bekannt, ob diese auch gefasst wurden.


Gustaf und seine Familie seien sehr erschrocken gewesen, als sie davon erfahren hätten, so die Quelle. Und: Das Königspaar sei beunruhigt über diese Entwicklung, heißt es. Es ist nicht das erste Mal, dass die Familie von Einbruch betroffen ist. Vor einiger Zeit brach jemand bereits in Prinzessin Christinas Haus in Nizza ein. Und vor drei Jahren wurden der Prinzessin Christina sogar Juwelen im Wert von über 850.000 Kronen gestohlen (ca. 92.000 Euro).

Im Oktober 2015 erst konnten wir den bärtigen Cousin der schwedischen Königskinder bei der Taufe von Prinzessin Madeleines Sohn in der Kapelle von Schloss Drottningholm gut beobachten - er war nämlich einer der Taufpaten des kleinen Prinzen Nicolas. Und seine kleine Tochter, Desirée, teilt sich einen familientypischen Namen der Bernadottes mit ihrer Großcousine, Prinzessin Victoria Ingrid Alice Désirée, der Kronprinzessin.