Prinzessin Ingrid Alexandra

Schuss in ihrer Schule!

Aufregung in Norwegen: In der Schule von Prinzessin Ingrid Alexandra fiel ein Schuss - abgefeuert von einem ihrer Leibwächter

Prinzessin Ingrid Alexandra

Prinzessin Ingrid Alexandra

Ein Wachhäuschen vor dem Gebäude der "Oslo International School" erinnert immer daran, dass hier eine sehr Schülerin zu finden ist: Norwegens künftige Thronfolgerin Prinzessin steht nämlich unter besonderem Schutz. Zur Schule wird sie von Leibwächtern, die zur königlichen Polizei Eskorte gehören, begleitet. Ausgerechnet einer ihrer Beschützer feuerte am 18. Januar einen Schuss ab.

Kein gezielter Schuss

Der Schuss sei, das berichtet der norwegische Sender "NRK" auf seiner Webseite, in die Wand gegangen und habe niemanden verletzt. Glücklicherweise! Unter Berufung auf einen Polizeiuntersuchungsbericht heißt es außerdem, es habe sich um ein Versehen gehandelt.

Zum Zeitpunkt als der Vorfall geschah, hatte für die rund 600 Schüler der Unterricht bereits begonnen. Schulleiterin Janečka Aarnæs bekräftigte gegenüber "NRK", dass zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden habe für Mitarbeiter oder Schüler. Gegenüber "Dagbladet" sagte die Direktorin darüber hinaus, dass niemand den Schuss gehört habe, da er im Wachhaus losging.

Der Fall werde nun allerdings untersucht, ließ der Polizeichef den norwegischen Sender wissen. Von der königlichen Familie habe sich niemand dazu äußern wollen.

Ähnlicher Fall in Den Haag

Norwegens Kronprinzen

Fünf im Patchwork-Glück

17. Mai 2017   Kronprinzessin Mette-Marit, Kronprinz Haakon, Prinz Sverre Magnus und Prinzessin Ingrid Alexandra begrüßen am norwegischen Nationalfeiertag den Kinderumzug von Asker vor dem königlichen Wohnsitz Skaugum. Mit dabei: ihre beiden Labradoodle Muffins und Milly Kakao.
9. Mai 2017  Gruppenbild der Gäste und Gastgeber  Zweite Reihe von links nach rechts:  Prinzessin Astrid, Königin Máxima, König Willem-Alexander, Fürst Albert, Königin Silvia, König Carl Gustaf, Königin Sonja, König Harald, Königin Margrethe, Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa, König Philippe, Königin Mathilde, die Präsidenten von Finnland und Island  Dritte Reihe von links nach rechts:  Lady Elizabeth Shakerley, Königin Anne-Marie, Prinzessin Beatrix, Prinz Daniel, Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Haakon, Prinzessin Märtha Louise, Prinz Frederik, Prinzessin Mary, Madeleine Bernadotte Kogevinas, Bernhard Mach  Vierte Reihe von links nach rechts:  Prinzessin Tatiana, Prinz Nikolaos, Prinzessin Mabel, Prinz Constantijn, Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Marie-Chantal, Prinz Pavlos, Erbgroßherzog Guillaume, Erbgroßherzogin Stephanie, Gräfin Sophie von Wessex, Desiree Kogevinas, Carlos Eugster
9. Mai 2017  Applaus für die Jubilare von allen Seiten.
9. Mai 2017  Der Kronprinz legt zum Gesang eines Chores im Schlosshof eine kleine Tanzeinlage hin.

151

Der Vorfall in Norwegen erinnert stark an einen ähnlichen Vorfall, der im vergangenen Dezember aus den Niederlanden bekannt wurde. Auch hier sorgte der grobe Schnitzer eines royalen Leibwächters für Schlagzeilen… Denn eine der Leibwächterinnen von Prinzessin Amalia hatte auf dem Mädchenklo des Sorghvliet-Gymnasiums in Den Haag Medienberichten zufolge im Oktober ihre Dienstwaffe liegenlassen. König Willem-Alexanders älteste Tochter besucht diese christliche Schule seit August 2015.

König Willem-Alexander + Máxima

Das Dreimädel-Haus

7. Juli 2017  Königin Máxima und König Willem-Alexander präsentieren sich mit den Töchtern Prinzessin Amalia, Prinzessin Alexia und Prinzessin Ariane beim traditionellen Sommer-Fototermin in Warmond bei den Kagerplassen. 
7. Juli 2017  Das Paradies für Wassersport mit mehreren Seen, in der Provinz Süd-Holland an der Nordseeküste, bietet eine traumhafte Kulisse für die jährlichen Sommerfotos der niederländischen Royals. 
10. Mai 2017  Königin Máxima hat den Schirm, König Willem-Alexander muss ohne auskommen, als es zur Oper geht.
Was für eine tolle Familie: Zum 50. Geburtstag von König Willem-Alexander veröffentlicht der Hof dieses offizielle Familienfoto der Royals. 

145

Doch weder die Prinzessin von Oranien, noch eine ihrer Mitschülerinnen hätten die Pistole in der Hand gehabt. Das berichtete der niederländische Sender "NOS" damals. Vielmehr hätten die Schülerinnen, die sie auf dem stillen Örtchen entdeckten, die Leibwächterin der Prinzessin sofort darauf aufmerksam gemacht, sodass diese umgehend zurückgekommen sei und die Waffe sicher weggesteckt habe.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche