Königin Silvia von Schweden
© Getty Images Königin Silvia von Schweden

Königin Silvia von Schweden Spukt es auf Schloss Drottningholm?

In einer schwedischen Fernsehsendung verrät Königin Silvia von Schweden gruselige Details über ihren Wohnsitz Schloss Drottningholm

Bis die Villa Solbacken fertig renoviert ist, leben Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia von Schweden mit Söhnchen Prinz Alexander auf Schloss Drottningholm. Doch sie teilen sich ihr Heim nicht nur mit Königin Silvia und König Carl Gustaf.

Unheimliche Begegnungen auf Schloss Drottningholm

Am fünften Januar strahlt der schwedische TV-Sender "SVT" "Schloss Drottningholm - Ein königliches Zuhause" aus. Darin erzählt Königin Silvia, wie es ist, in dem im 17. Jahrhundert erbauten Schloss zu wohnen. Der Zeitung "Expressen" liegen bereits Auszüge aus dem Interview vor und die offenbaren Unheimliches. "Hier findet sich viel Geschichte, und kleine Freunde ... Gespenster. Sie sind alle sehr freundlich, aber man spürt, dass man nicht allein ist", wird die 73-Jährige zitiert. Besonders nachts spüre man die Anwesenheit der Gespenster. Angst habe die Monarchin deswegen aber keine.

Schwedische Weihnachten im Jahr 1985

Noch mehr Spukgeschichten

Auch im Stockholmer Schloss soll es spuken. Als Silvia mit Prinzessin Victoria von Schweden schwanger war, soll sie selbst fast der sagenumwobenen "Weißen Frau" begegnet sein. Vom Dachboden drangen merkwürdige Laute, die Königin holte sich eine Kinderfrau und zwei Soldaten zur Hilfe. Wie sich herausstellen sollte, war es aber lediglich Schnee, der sich vom Dach gelöst und das Geräusch verursacht hatte.