Daniel Westling, Prinzessin Victoria von Schweden
© Getty Images Daniel Westling, Prinzessin Victoria von Schweden

Daniel Westling + Prinzessin Victoria Karriere-Aus für die Liebe

Sieben Monate vor seiner Hochzeit mit Prinzessin Victoria von Schweden wird es ernst für Daniel Westling: Der Unternehmer muss seine Fitnessstudios abgeben - sie sind für ihn nicht mehr standesgemäß

Die Entscheidung ist Daniel Westling sicher nicht leicht gefallen und doch kommt sie früher als erwartet: Sieben Monate vor seiner Hochzeit mit Prinzessin Victoria von Schweden gibt der erfolgreiche Unternehmer seine Fitnessstudio-Kette auf, um sich ganz auf seine neue Rolle an ihrer Seite zu konzentrieren. Ab jetzt muss er immer hinter seiner schönen Verlobten zurückstehen - normale Arbeit ist für ein Mitglied der königlichen Familie natürlich verpöhnt.

Das Schicksal der ewigen zweiten Reihe teilt Daniel mit anderen Prinzengemahlen der europäischen Königshäuser, wie zum Beispiel Prinz Phillip von England. Legendär ist ein Gespräch des Ehemanns von Queen Elizabeth II. mit einem Bahnarbeiter: Als der Prinz seinen Untertan fragte, wie es mit den Aufstiegschancen in seinem Beruf aussehe, antwortete der: "Da müsste schon mein Boss sterben". Phillips trockener Kommentar: "Genau wie bei mir".

Der 88-Jährige hasst es, aus Protokollgründen immer zwei Schritte hinter seiner Frau zu gehen, und auch Daniel Westling wird sich sicher nicht gerne von dem Unternehmen verabschieden, dass er so mühsam aufgebaut hatte. Erst vor vier Jahren hatte er die Firma gegründet, nachdem er jahrelang als Personal Trainer für andere arbeiten musste. Er wolle endlich selbständig sein, sagte er damals in einem Zeitungsinterview. Damit ist es jetzt vorbei.

Bei der Pressekonferenz zur offiziellen Verlobung von Daniel Westling und Prinzessin Victoria ließ er bereits anklingen, dass ihm seine neue Rolle als Prinz von Schweden und Herzog von Vaestergoetland noch schwerfällt: "Ich freue mich nicht wirklich auf ein Leben in der Öffentlichkeit. In den letzen sieben Jahren habe ich mich ein bisschen daran gewöhnen können, aber das war wahrscheinlich nur der Anfang."

Seine zukünftige Schwiegermutter Königin Syivia gab sich in einem Interview mit dem britischen Sender TV4 aber optimistisch: "Er wird seinen Platz finden, er wird Aufgaben finden und herauskriegen, wie er die Kronprinzessin und die Familie am besten unterstützen kann". Wir wollen hoffen, dass sie Recht behält und die Ehe zwischen Prinzessin Victoria und Daniel Westling nicht schwierig wird, bevor sie überhaupt angefangen hat.

pfl