Zara Philips, Prinzessinn Beatrice, Pippa Middleton
© Wire Images Zara Philips, Prinzessinn Beatrice, Pippa Middleton

Zara + Pippa + Beatrice Bestohlenes Trio

Großbritanniens Diebe scheinen es neuerdings besonders auf die Angehörigen der Königsfamilie abgesehen zu haben: Nach Prinzessin Beatrice wurde nun auch Zara Phillips' Wagen demoliert und ausgeraubt

Es scheint, als läge in den letzten Monaten ein räuberischer Fluch auf den Angehörigen des britischen Königshauses. Im September 2008 machte Pippa Middleton, Schwester von Prinz Williams Langzeitfreundin Kate, den Anfang - ihr wurden in London eine Digitalkamera und andere Wertgegenstände aus dem Auto entwendet. Besonders pikant: Auf der Speicherkarte ihres Fotoapparates befanden sich Bilder von William und Kate beim gemeinsamen Karibikurlaub mit der Familie Middleton.

Die Bilder waren nur eine Stunde nachdem Pippa den Diebstahl gemeldet hatte, für umgerechnet über 55.000 Euro der "Sun" zum Kauf angeboten worden. Ermittler von "Scotland Yard" konnten wenig später zwei Männer in Gewahrsam nehmen, sie behaupteten steif und fest, die Kamera "gefunden" zu haben.

Not amused: Kate Middleton war nicht zum Lachen, als ihrer Schwester eine Kamera mit privaten Urlaubsfotos gestohlen wurde
© Wire ImagesNot amused: Kate Middleton war nicht zum Lachen, als ihrer Schwester eine Kamera mit privaten Urlaubsfotos gestohlen wurde

"Gefunden" hatten Unbekannte wenige Monate später auch den schwarzen BMW von Prinzessin Beatrice - und zwar unverschlossen vor einem Londoner Geschäft. Die 20-Jährige Enkelin der Queen hatte ihr geliebtes Vehikel Anfang Januar 2009 kurz verlassen und dabei leider den Schlüssel im unverschlossenen Wagen vergessen. So dauerte es nur Minuten, bis das unbewachte Stück mit quietschenden Reifen davon brauste und gut zwei Wochen nicht mehr gesehen wurde. Dann tauchte der 17.000 Euro teure Wagen verlassen und mit eingeschlagenen Scheiben im Süden Londons wieder auf. Wertsachen konnten die Gauner bei Beatrice nicht erbeuten - einen gehörigen Schrecken haben sie der Prinzessin dennoch eingejagt: Immerhin handelt es sich bei dem BMW um ein Geschenk ihres Vaters Prinz Andrew zu ihrem 17. Geburtstag, für Beatrice ist er deshalb von großem ideellen Wert.

Gar nicht glücklich: Zara Phillips' Auto wurde demoliert, Wertsachen entwendet
© Wire ImagesGar nicht glücklich: Zara Phillips' Auto wurde demoliert, Wertsachen entwendet

Drittes Diebstahlopfer im royalen Bunde ist nun Beatrices Cousine Zara Phillips geworden. Sie war am 26. Februar "den Tränen nahe", als sie auf der Straße das Lenkrad ihres vollkommen demolierten Range Rovers fand. Wie die "Sun" berichtet, waren sowohl Schmuck als auch Bargeld aus dem Auto der international erfolgreichen Vielseitigkeitsreiterin entwendet worden. Auch sie befand sich auf Shoppingtour in Westlondon, als Unbekannte sich an ihrem Wagen zu schaffen machten. "Zara war völlig aufgelöst und suchte wie verrückt nach ihrer Handtasche", so ein Augenzeuge. "Die Polizei erklärte ihr später, dass es sich um einen Gelegenheitsdiebstahl handle - aber es gibt immer diesen Moment der Furcht, dass es jemand auf sie abgesehen haben könnte."

Die 27-Jährige muss sich nun schleunigst um einen neuen fahrbaren Untersatz kümmern. Vielleicht leiht ihr ja ihr Freund, der Rugby-Spieler Mike Tindall, sein Auto: Ihm wurde Anfang des Jahres wegen Trunkenheit am Steuer ein dreijähriges Fahrverbort auferlegt, insofern könnte er Zara Phillips seinen Wagen ohne weiteres vorläufig überlassen. In jedem Fall aber sollten die jungen Damen des britischen Königshauses darüber nachdenken, statt Bodyguards spezielle Autowächter einzustellen - damit sie auch in Zukunft unbesorgt die Geschäfte Londons unsicher machen können und es nach dem Shopping kein böses Erwachen gibt.