William + Catherine

Als Grafen in Glasgow

Prinz William und seine Frau Catherine kommen am Donnerstag in Glasgow an. Dort stehen für das Paar zwei Tage mit Terminen an - unter ungewohntem schottischen Titel: als Graf und Gräfin von Strathearn sind sie unterwegs

Gegen Mittag kamen die königlichen Hoheiten und Catherine am Donnerstag (4. April) auf dem Flughafen von an - und mussten sich dann schnell auf ihren ungewohnten schottischen Titel einstellen: als Graf und Gräfin von Strathearn sind die beiden nämlich unterwegs, wenn sie schottischen Boden betreten. Auf englischem Grund kennt man das Paar sonst als Herzog und Herzogin von Cambridge. Graf und Gräfin sind nun für einige Tage in Schottland auf Reisen, zur Begrüßung erwartete sie gleich eine große Begleittruppe aus Polizisten und Sicherheitspersonal.

Erster Programmpunkt war der Besuch des "Emirates"-Stadions in Glasgow, wo beide mit Vertretern der Stadt, aber auch sportlichen Kindern und bunten Maskottchen zusammentrafen. Es handelte sich um einen vorgezogenen Werbetermin für die "Commonwealth Games" 2014, eine Art Olympische Spiele speziell für die ehemaligen Staaten des britischen "Empire". Einige der Veranstaltungen dieses Sportevents finden im Stadion von Glasgow statt. Als nächste Stationen stehen der Besuch des Projektes "The Quarriers Stopover" und des Donald-Dewar-Freizeitzentrums in Drumchapel auf dem Terminplan von und seiner im sechsten Monat schwangeren Frau. Die 31-Jährige absolviert ihre Termine derzeit mit einem besonders strahlenden Lächeln, das davon kündet, dass sie die Schwangerschaft nun genießen kann. Catherine trug zur Ankunft in Glasgow einen karierten Kurzmantel der Marke "Molow", der ihre Beine perfekt zur Geltung brachte und den Bauch, auf den alle sowieso neugierig starren, nicht überbetont.

An einer Stelle setzte bei den anwesenden Fotografen ein verstärkter Knipsdrang ein, als nämlich Catherine und William ein in Strickjäckchen und Mütze gekleidetes Baby mit Blumenstrauß entgegengestreckt wurde. Eine gelöst lachende Catherine freute sich über das Sträußchen, ein selig lächelnder William tätschelte dem Mini-Fan den Kopf und alle hatten ein perfektes Motiv der künftigen Eltern im Kasten.

Am Freitag (5. April) setzen Graf und Gräfin Starthearn ihre Schottlandreise fort und treffen sich in East Ayrshire mit Williams Vater, , der in seinen Titel als Herzog von Rothesay trägt. Sie eröffnen dann das "Tamar Manoukian Outdoor Centre" im Dumfries House. Dort werden die drei von Pfadfindern begrüßt, die ihre Fertigkeiten vorführen möchten und einen Geschicklichkeitsparkours absolvieren. Es soll außerdem eine Flugvorführung stattfinden. Dann steht noch ein Militärbesuch auf dem Programm.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Herzogin Catherine hätte sich für die Chelsea Flower Show kaum ein passenderes Kleid aussuchen können. Im seidig-grüne Blüten-Look von Rochas bezaubert sie nämlich genauso wie die Blumen der Gartenschau selbst.
Und auch Catherines Smaragd-Ohrringe leuchten dazu schön in der Sonne.
Als Hüterin der kleinen Blumenkinder und helfende Hand für Schwester Pippa macht Herzogin Catherine in ihrem blassrosafarbenen Seidenkleid von Alexander McQueen eine tolle Figur.
Endlich ist wieder die Saison der Teepartys der Queen im Garten des Buckingham-Palastes angebrochen, und Herzogin Catherine zeigt sich mit Prinz William gleich ganz sommerlich elegant im zart türkisfarbenen Seiden-Dress von Christopher Kane.

311

Übrigens: Wenn Catherine und William mal in Irland unterwegs sind, dann sind sie dort unter dem Titel Baron und Baronin Carrickfergus zu finden.

Star-News der Woche