Am 22. Juli 2013 schaute die ganze Welt gespannt in Richtung Großbritannien: Der Sohn von Kate und William, dem ohnehin schon glamourösesten Royal-Paar, das die Welt zu bieten hat, erblickte das Licht der Welt. Sein Name: Prince George Alexander Louis of Cambridge, oder wie wir ihn einfach nennen: Prinz George.

Es dauerte nicht lange, da hatte der kleine George nicht nur die Herzen des Windsor-Clans erobert, sondern direkt das der ganzen Welt. Wie kann man den kleinen frechen Racker, der sehr große Ähnlichkeit zu seinem Vater Prinz William hat, auch nicht ins Herz schließen?! Laut, frech und dickköpfig, so kennt man ihn und so präsentiert er sich auch stets auf wichtigen Royal-Terminen. Da wird dann auch gerne mal mit Kuscheltieren rumgeworfen oder böse geguckt - das macht Prinz George gerne. Das beweisen auch fast alle Bilder, die es von Prinz George gibt.

Prinz George macht sich einen Namen

So rein und unschuldig der kleine Sohn von William und Kate auf seiner Taufe im St.-James-Palast in London in seinem angefertigten Taufkleid daherkam, musste er sich erstmal seinen Rabauken-Ruf erarbeiten. Aber natürlich in ganz englischer Manier, mit seinem royalen Charme, den Prinz George sicherlich auch von seinem Vater geerbt hat.

Der kleine Prinz mit Herz

Aber er kann auch ganz anders: Seine Schwester Charlotte, die 2015 auf die Welt kam, behandelt er ganz wie ein großer Bruder: beschützend und liebevoll. Wir werden sehen, ob das so bleibt.