Herzogin Catherine: Catherine, Gräfin von Strathearn
© Getty Images Catherine, Gräfin von Strathearn

Herzogin Catherine Sport ja, Stricken schwierig

Catherine und Prinz William sind in Glasgow unterwegs, besuchen Einrichtungen und beantworten fleißig Fragen zum Baby. So verriet Catherine, dass es eine Liste mit Mädchen- und mit Jungsnamen gibt und dass sie sich mit dem Stricken schwer tut

Herzogin Catherine, in Glasgow unter dem Titel als Gräfin von Strathearn unterwegs, sprach beim Besuch einer Obdachlosenunterkunft am Donnerstag (4. April) über die Vorbereitungen auf ihr Baby: "Es soll Mitte Juli kommen, aber Babys haben ihren eigenen Zeitplan. Wir haben eine Liste für beide [Jungen und Mädchennamen], aber es ist sehr schwierig. Meine Freunde schicken mir immerzu neue Namen per SMS", verriet sie laut der Zeitung "Daily Mirror". Von ihren königlichen Verpflichtungen wolle sie ab Mitte Juni pausieren.

Um sich die Zeit zu vertreiben, hat die Frau von Prinz William bereits mit dem Stricken begonnen. Doch anders als Sport, den die 31-Jährige liebt und gern betreibt - in Glasgow spielte sie auf den Terminen schon Hockey und Tischtennis - fällt ihr die Handarbeit ein bisschen schwerer. Als ein Fan ihr einen wollene Babykleidung überreichte, gestand sie, dass ihre Versuche nicht sonderlich erfolgreich seien: "Ich habe versucht zu stricken und ich bin richtig schlecht darin. Ich sollte mir ein paar Tipps geben lassen", sagte die Gräfin nach Angaben der Onlineausgabe der "Ayrshire Post" zu der 17-jährigen Schenkerin. "Vielen Dank. Ich werde es über den großen Tag aufbewahren", sagte sie dann noch lächelnd zu dem Mädchen.

Herzogin Catherine: Herzogin Catherine, Prinz William
Britische Royals
108
Herzogin Catherine: Prinz William und Catherine, die in Schottland unter ihrem Titel Graf und Gräfin Strathearn auftreten, in Glasgow
Britische Royals
Herzogin Catherine: Herzogin Catherine in Grimsby
Britische Royals

In der Zwischenzeit demonstrierte ihr Mann seine Fähigkeiten als DJ bei dem jüngeren Publikum. Anscheinend konnte er seine Umgebung aber nicht beeindrucken und scherzte, dass es schwieriger als das Fliegen eines Flugzeugs sei. "Im Ernst, das ist viel schwerer … Beim nächsten Mal komme ich besser vorbereiten", entschuldigte sich der Enkel von Queen Elizabeth.

Video


William und Kate setzen ihren Schottland-Besuch am Freitag fort und treffen sich mit Williams Vater, Prinz Charles.