Prinz Laurent
© Dana Press Prinz Laurent

Prinz Laurent "Manchmal habe ich es satt, ein Prinz zu sein"

Der nicht immer plauderwillige belgische Prinz Laurent ließ sich von Schulkindern in Fragen zu seiner Rolle als Prinz und seiner Lust, selbst König zu sein, verwickeln

Den Medien gegenüber reagiert Prinz Laurent von Belgien meistens wenig offen und eher launisch, wenn er Fragen gestellt bekommt. Als er gestern aber die Schüler der "Sint Paulusschule" besuchte, die im Moment Waldunterricht in Hamoir haben und dem Prinzen ihre Holzarbeiten zeigen konnten, war er ganz entspannt. Nachdem er sich das gelbe Halstuch der Schüler umgebunden hatte, durften die Jugendlichen ihn wirklich fast alles fragen ... und er antwortete sogar. Heraus kamen spannende und lustige Antworten.

Wie es wäre ein Prinz zu sein?

"Wenn ich einem guten Zweck dienen kann, setzte ich mich gerne freiwillig ein. Aber es stimmt, dass ich manchmal die Nase voll habe."

Was ist Laurents Beziehung eigentlich zu seinem Bruder, König Philippe?

"Wir sind Geschwister, und wir sind sehr verschieden. Ich sehe ihn nicht als König, ich sehe ihn noch genauso wie früher."

Die Frage, ob Laurent eigentlich gerne König werden möchte, fand er sehr lustig und antwortete leicht ironisch:

"Ein paar Kilometer von hier entfernt sind die Fallschirmjäger stationiert. Wir können sie ja mal bitten, Brüssel zu erobern und im Schloss zu putschen. Dann würden wir mal sehen, was passiert ..."