Prinzessin Mabel

Traurige Erinnerung: Vor fünf Jahren verunglückte Prinz Friso

Am 17. Februar 2012 wurde das Leben der niederländischen Königsfamilie auf den Kopf gestellt: Beim Skifahren wurde Prinz Friso von einer Lawine überrascht und verschüttet. Rund anderthalb Jahre später starb er an den Folgen des Unfalls

Königin Máxima, Prinzessin Mabel, Prinz Friso

Königin Máxima, Prinzessin Mabel, Prinz Friso

Der 17. Februar weckt traurige Erinnerungen bei der niederländischen Königsfamilie: Vor fünf Jahren wurden und sein guter Freund Florian Moosbrugger  beim Skifahren von einer Lawine überrascht.  

Die Hilfe für Prinz Friso kam zu spät

Florian Moosbrugger konnte gerade noch entkommen. Friso aber wurde von der Lawine bis auf die Piste mitgerissen. Es dauerte etwa 25 Minuten bis der Prinz aus den Schneemassen gerettet werden konnte. Der Ehemann von musste nach einem Herzstillstand rund 50 Minuten lang reanimiert werden. Doch die Hilfe kam zu spät: Wegen des Sauerstoffmangels hatte der Niederländer massive Gehirnschäden erlitten.

Niederlande - Prinz Friso

Sein Leben in Bildern

Am 25. September 1968 wird Prinz Johan Friso Bernhard Christiaan David von Oranien-Nassau von Amsberg in Utrecht geboren. Am Silvestertag findet die Taufe des zweiten Sohnes von Königin Beatrix und Prinzgemahl Claus im Palais Soestdijk statt.
Prinz Claus selbst fotografiert Prinz Friso kurz vor seinem ersten Geburtstag.
Im Februar 1970 feiert die Königsfamilie die Taufe des jüngsten Prinzen, Constantijn. Prinz Friso ist zu dem Zeitpunkt 17 Monate alt, Willem-Alexander ist bereits knapp drei.
Familientradition: Schon seit frühester Kindheit - wie hier im März 1972 - verbringen Königin Beatrix und Prinz Claus den Winterurlaub mit ihren Söhnen in Lech.

17


Monatelang im Koma

Ob er jemals wieder zu Bewusstsein kommen wurde, war zu dem Zeitpunkt unbekannt. Monatelang lag der Bruder von im Koma. Die Königsfamilie hoffte dennoch lange auf ein Wunder: Denn Friso zeigte immer wieder "Zeichen von geringem Bewusstsein". Anfang Juli 2013 wurde er schließlich nach Schloss Huis ten Bosch in Den Haag gebracht, um näher bei seiner Familie zu sein. 

Überraschender Tod am 12. August 2013

Doch am 12. August 2013 dann die erschütternde Nachricht: Der 43-Jährige verstarb an den Folgen der Gehirnschäden, die er durch den Unfall erlitten hatte. Auch wenn die Hoffnung auf eine Genesung damals gering war, kam der Tod für die Royals unerwartet.

Willem-Alexander und seine Familie weilte zu dem Zeitpunkt sogar im Urlaub in Griechenland. Diesen brach er umgehend ab. Am 16. August 2013 wurde sein Bruder Prinz Friso auf dem Friedhof von Lage Vuursche beerdigt.

Trauerfeier - Niederlande

Sie nehmen Abschied von Prinz Friso

Vor dem Friedhofseingang in Lage Vuursche haben sich Fotografen und Kamerateams postiert, um an der Trauerfreier für den verstorbenen Prinz Friso teilzuhaben.  Der 44-jährige Prinz lag seit seinem Skiunfall am 17. Februar 2012 im Koma und ist am 12. August 2013 in Folge der Hirnschädigung durch Sauerstoffmangel verstorben.
Die Niederländer gedenken Prinz Frisos mit Blumen und Briefen, die sie am Friedhofstor ablegen oder anklemmen. In den Tagen davor riss die Flut an kleinen Sträußchen, die an den Den Haager Palästen abgegeben wurden, nicht ab.
Der Leichenwagen verlässt den Den Haager Palast "Huis ten Bosch", in dem Prinz Friso seine letzten Tage verbrachte.
Im Inneren des Wagen sieht man Frisos trauernde Witwe, Prinzessin Mabel, das Gesicht versteckt hinter einer großen Sonnenbrille.

10


In Gedanken bei Prinz Friso

Fünf Jahre nach dem furchtbaren Unglück sitzt der Schmerz bei der Familie sicher noch tief - und gerade heute sind die Gedanken von Prinzessin Mabel, , König Willem-Alexander und bei ihrem geliebten Prinz Friso. 


Star-News der Woche