Königin Rania von Jordanien
© Getty Images Königin Rania von Jordanien

Königin Rania von Jordanien Herz-OP in New York

Wie jetzt bekannt wurde, hat sich Königin Rania von Jordanien in New York einer Operation am Herzen unterzogen. Die 40-Jährige soll an Herzrhythmusstörungen gelitten haben

Königin Rania von Jordanien ist in New York am Herzen operiert worden. Wie die jordanische Nachrichtenagentur "Petra" am Montag (27. September) berichtete, litt Königin Rania unter Herzrhythmusstörungen und entschied sich deshalb für diesen Schritt.

Die Nachrichtenagentur beruft sich auf eine Erklärung des Palasts, in der es heißt, dass sich die 40-Jährige mittlerweile wieder von dem Eingriff erholt habe: "Der Königin geht es gut und sie ist guter Dinge."

Bereits Ende dieser Woche soll sie von New York nach Jordanien zurückreisen können. An ihrer Seite weilt auch ihr Mann, König Abdullah II. Königin Rania hatte ihn zur UN-Generalversammlung in New York begleitet. Das Paar ist seit 1993 verheiratet und hat vier Kinder.

sst