König Jigme + Königin Jetsun von Bhutan: König Jigme, Königin Jetsun
© Reuters König Jigme, Königin Jetsun

König Jigme + Königin Jetsun von Bhutan Das Baby ist da

Das junge Königspaar aus Bhutan muss nicht mehr warten: Ihr erstes Baby, ein kleiner Sohn, kam vor wenigen Tagen zur Welt - und ihr Volk ist völlig euphorisch

"Unser Glück kennt keine Grenzen" - so begeistert kündigte der König von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck, die frohe Botschaft in der Zeitung "Kuensel" und über seine Facebookseite an: Er und seine Frau, Königin Jetsun, sind nun frischgebackene Eltern. Am Freitag, dem 5. Februar, kam der kleine Spross des "Drachenkönigs" aus dem Osten im Lingkana-Palast in der Hauptstadt Thimpu zur Welt. Mutter und Sohn seien ganz gesund, so die Hauspostille des Königs weiter. Und der Herrscher tat, was so viele Väter heutzutage auch tun: bei der Geburt an der Seite seiner Frau ausharren. Ein weiteres Zeichen dafür, wie modern und aufgeschlossen - und auch offen im Umgang mit Informationen - dieses Königshaus durch sein junges Königspaar ist.

Doch auch der exotische Touch, den die Fans so lieben, blieb natürlich nicht außen vor. Denn in der Mitteilung hieß es auch, dass der Kleine zunächst seinem Großvater, dem Ex-König, präsentiert wurde. Und: "Alle heiligen bhutanischen Traditionen wurden zu diesem großen Anlass beachtet, seine Heiligkeit, der Je Khenpo (Anmerkung der Redaktion: Oberhaupt der buddhistischen Mönche im Land), führte durch die religiösen Zeremonien." Klingt ein bisschen spannender als die Durchschnittsgeburt - aber es ist ja auch das "Drachenbaby".

Einen Namen haben der König und die Königin ihrem kleinen Drachen noch nicht gegeben - oder ihn einfach noch nicht verraten. In der Mitteilung des Hofes wurde der Thronfolger "Seine Königliche Hoheit, der Gyalsey", also nur beim Titel genannt. Doch auch ein namensloser Prinz beschert den Bhutanern am Montag schon einen richtig offiziellen Feiertag fürs ganze Land.

Großer Dank ans Volk - und zurück

Ein großes Dankeschön äußerten die Majestäten gegenüber dem medizinischen Personal, den religiösen Organisationen, die ihnen mit Gebeten beigestanden hätten und dem Volk von Bhutan. Und das Volk grüßt ebenso enthusiastisch zurück und überflutet die Facebook-Seite von König Jigme mit Glückwünschen und Jubel wie "Herzliche Gratulationen an die Majestäten und der Schwur meiner tiefen Zuneigung und Loyalität zum Thron" oder "Sie haben uns mit den ewigen Strahlen von Frieden, Reichtum und Liebe beschenkt. Wir, das Volk, möchten unsere unveränderliche Loyalität und unsere große Verehrung für den König des Volkes ausdrücken, weil sie uns Freude gebracht haben."

William und Kate sehen das Baby bald

Das buddhistische Königreich mit seinen 750.000 Einwohnern wird seit 2008 von dem aktuellen König Jigme regiert. Im Jahr 2011 heiratete er die bürgerliche Jetsun Pema und machte sie zu seiner Königin. Die beiden sind in Asien gefeierte royale Stars - und im März bekommen sie Besuch von Europas Lieblings-Prinzenpaar, dem Herzog und der Herzogin von Cambridge. William und Catherine werden im Anschluss an ihren Staatsbesuch in Indien auch in dem nahe gelegenen Himalaya-Königreich vorbeischauen, das gute Kontakte nach England pflegt.