Jazmin Grace Grimaldi
© Getty Images Jazmin Grace Grimaldi

Jazmin Grace Grimaldi So lebt Alberts heimliche Tochter

Jazmin Grace Grimaldi, unehelicher Spross von Monacos Fürst Albert, mischt neuerdings die feine New Yorker Gesellschaft auf

Warum stürzen sich die Fotografen auf diese junge Frau? Sie ist kein Supermodel, keine Schauspielerin und hat auch keinen prominenten Lover an ihrer Seite. Die Antwort: Jazmin Grace Grimaldi, 22, verdankt die Aufmerksamkeit der kurzen Sommerromanze eines Royals und einer Kellnerin. Bisher hielt sich die uneheliche Tochter von Fürst Albert von Monaco, 56, vom Rampenlicht fern. Nun feiert sie auf den angesagtesten Filmpremieren New Yorks.

Jazmin Grace Grimaldi: Mit Auszeichnung beendete sie 2010 die Highschool. Seitdem studiert sie an der Fordham University in New York.
© Bulls PressMit Auszeichnung beendete sie 2010 die Highschool. Seitdem studiert sie an der Fordham University in New York.

Sie ist keine Prinzessin, und sie taucht auch nicht in der monegassischen Thronfolge auf. Doch sie führt ein durchaus fürstliches Leben - von dem bislang so gut wie nichts bekannt war. Interviews verweigert die Studentin konsequent, schließlich möchte ihr Vater auf keinen Fall, dass sie ihre Geschichte an die große Glocke hängt. Wie "Gala" aus ihrem Umfeld erfuhr, ist Jazmin Grace an der Fakultät "Arts and Science" der Fordham University eingeschrieben. Sie wohnt in New York in einem Loft in SoHo und besucht regelmäßig Galerien. Von ihrer Großmutter, Hollywood-Ikone Grace Kelly, hat sie die Liebe zur Kunst und zum Kino geerbt.

Ihre Mutter, die ehemalige Kellnerin Tamara Rotolo, 52, hatte Albert 1991 kennengelernt. Sie machte Urlaub an der Côte d’Azur, bei einem Tennisturnier sprach der damalige Erbprinz die hübsche Brünette an und lud sie zu einer Party ein. Als neun Monate später Jazmin Grace geboren wurde, brach Albert den Kontakt ab. Jahrelang kämpfte die Amerikanerin dafür, dass er die Vaterschaft anerkennt. Als Jazmin zwei Jahre alt war und Albert einen offiziellen Termin in Wyoming hatte, konfrontierte sie ihn mit der Kleinen - sie trat aus der Menge heraus, nahm Jazmin auf den Arm und rief ihm zu: " Albert, das ist deine Tochter!" Doch erst 2006 bekannte Albert sich zu Jazmin, nur elf Monate nachdem er die Vaterschaft für den kleinen Alexandre Coste, 10, zugegeben hatte. Beide Kinder werden seitdem stets von Bodyguards begleitet. Grund für Alberts damalige Offenheit: Nach dem Tod seines Vaters Rainier war er Fürst geworden und hatte beschlossen, endlich reinen Tisch zu machen.

Gala: Die neue GALA ist ab Donnerstag, 01. Dezember im Handel!
Service
Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von Gala. Das Heft ist ab Donnerstag, 01. Dezember 2016, am Kiosk erhältlich. Zum GALA-Abo Passendes Angebot auswählen und bestellen

Finanziell hat sich Albert offenbar immer um seine Kinder gekümmert, die seit der Anerkennung auch erbberechtigt sind. Jazmin Grace ermöglichte er eine hervorragende Ausbildung, erst an der katholischen Highschool JSerra in Kalifornien, wo sie unter anderem als Solistin im Chor sang, und nun an der Jesuiten-Universität in New York. In einem Interview sagte er einmal über Jazmin und Alexandre: "Es ist mir wichtig, dass sie meiner Zuneigung versichert sind." Mehrfach in den vergangenen Jahren besuchte Jazmin ihren Vater in Monaco. Bisheriger Höhepunkt der Vater-Tochter-Beziehung: 2012 lud er sie zur Verleihung des Princess-Grace-Awards ein. Gemeinsam mit Charlène, 36, posierten sie in New York für ein Foto.

Für die Fürstin sind solche Termine sicher nicht einfach. Ganz Monaco wartet auf den Stammhalter - und sie ist immer noch nicht schwanger. Zu Alberts unehelichen Kindern sagte Charlène kürzlich im Interview mit der italienischen "Vanity Fair": "Alberts Vergangenheit hat nichts mit mir zu tun. Und ehrlich, wenn er nicht so wäre, wie er ist, würde ich vielleicht nicht hier sein." Das Gleiche kann auch Jazmin Grace sagen.